News : AMD verpasst Athlon XP 2500+ einen festen Multiplikator

, 31 Kommentare

Lange, lange Zeit galten sie als die Garanten für gelungene Übertaktungsversuche. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich der Athlon XP 2500+ "Barton" einen Ruf als OC-Wunder und Preis/Leistungs-König aufgebaut hat. Doch offensichtlich verpasst AMD der Euphorie nun einen Dämpfer.

Wie in den Foren von Overclockers.com berichtet wird, hat AMD damit begonnen, den Athlon XP 2500+ mit dem Barton-Kern mit einem festen Multiplikator auszuliefern. So wie es aussieht sind von diesem Schritt noch nicht alle Steppings betroffen, eine Liste gibt es im Forum von Overclockers.com. Auch der Thorton-Core - letztendlich nichts anderes als ein kastrierter Barton - scheint von AMD hier berücksichtigt worden zu sein, so dass alle Prozessoren, die nach der Kalenderwoche 43 vom Band laufen, mit einem fixierten Multiplikator ausgestattet sein werden. Unterstützung findet diese These in der Tatsache, dass AMD seit einigen Wochen nur noch Athlon XPs mit Thorton- und Barton-Kern produziert, um effektiv Kosten zu sparen.

Ebenfalls scheint es einige Überschneidungen zu geben, so dass manche Prozessoren mit dem Stepping X noch teilweise mit und teilweise aber auch ohne frei wählbaren Multiplikator ausgeliefert werden. Sicher ist jedoch, dass alle Prozessoren, die in den letzten Wochen (nach KW 39) gefertigt wurden, nicht mehr mit diesem bei Overclockern gern gesehen Feature ausgestattet sind. Erfahrungsberichten zu Folge soll auch der allseits bekannte Draht-Trick nicht mehr funktionieren, so dass letztendlich nur noch die Übertaktung durch den Frontside-Bus übrig bleibt. AMD begründete diesen Schritt im eigenen Forum wie folgt:

...this is business and AMD can't afford to keep shelling out unlocked 2500+s while losing $300 on each chip.

Rein wirtschaftlich gesehen sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, denn auch AMD kann sich solche Verluste bei jeder verkauften CPU auf Dauer nicht leisten. In Zukunft heißt es dann wohl Obacht beim Kauf eines Athlon XP 2500+, denn die neuen Steppings werden offensichtlich wohl nicht mehr Overclockers-Darling sein.