News : Outsourcing: mehr IT-Stellen in Schwellenländer

, 9 Kommentare

Laut einer neuen Studie werden bis zum Jahr 2010 bis zu 25 Prozent aller IT-Arbeitsplätze aus den Industrienationen in die so genannten Schwellenländer verlagert werden. In Europa spielt Großbritannien dabei eine Vorreiterrolle.

Dieses Jahr soll dort eine Quote von 35 Prozent beim Outsourcing erreicht werden, dicht gefolgt von Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem Anteil von 22,8 Prozent. Mit einer Quote von 12,8 Prozent folgt Frankreich, so das Marktforschungsinstitut Gartner.

Dabei soll das Outsourcing mit 3,1 Prozent schneller wachsen, als der gesamte IT-Markt in Westeuropa und im Jahr 2007 etwa bei acht Prozent liegen. Neben dem zentralen Netzwerkmanagement sei vor allem die Lohnabrechnung und Buchhaltung besonders für das Outsourcing geeignet.