News : VIA stellt Esther-Prozessor vor

, 26 Kommentare

Mit dem Cyrix-4-Prozessor - besser unter dem Codenamen „Esther“ bekannt - hat VIA nun die neueste Generation der eigenen Prozessoren vorgestellt. Dank einigen interessanten Sicherheitsfeatures und einer soliden Leistung möchte man mit dieser CPU vor allem den e-Commerce-Markt bedienen.

Zu den essentiellen Features dieser CPU gehört neben dem 128 kB großen Level-1-Cache auch der 256 kB große Level-2-Cache sowie die Taktfrequenz um die zwei GHz. Des Weiteren besitzt der Esther-Prozessor einen Frontside-Bus mit 800 MHz und SSE, SSE2 sowie SSE3. Um dem Kunden größtmögliche Sicherheit zu garantieren, unterstützt auch der neuen C4-Prozessor das NX-Bit, welches die Ausführung von gefährlichem Programmcode verhindern kann. Zusätzlich fügte man der RSA-Encryption-Einheit den so genannten „Montgomery Multiplier“ hinzu, über die Länge der Pipeline des C4-Prozessors schwieg sich VIA leider aus.

The new C5J Esther core provides world-class security for e-commerce transactions by accelerating RSA encryption and Secure Hashing (SHA-1 and SHA-256), together with support for execution (NX) protection for countering email worms/viruses. Other performance enhancing features include a new faster Front Side Bus (FSB) of up to 800MHz, SSE2/SSE3 multimedia instructions, and a larger L2 cache. [...]

The RSA algorithm is the most widely used public-key cryptography system today and is increasingly important to e-commerce transactions that require exchanging confidential information with websites or checking access privileges. The major challenge facing public-key cryptography is that it requires large amounts of processing power, posing a critical problem for low power consumer electronics and embedded devices that cannot afford to halt in the middle of a video stream or transaction while it does the heavy lifting required by security programs.

Gefertigt wird diese CPU in den Hallen von IBM in der fortschrittlichen 90-nm-Technik. Zusätzlich nutzt man zur Reduzierung der Leckströme die SOI-Technologie, die außerdem noch für einen moderaten Stromverbrauch sorgen sollte. Laut Angaben VIAs würde ein C4 mit einer Taktfrequenz von einem GHz nur 3,5 Watt TDP besitzen - wieviel das Modell mit zwei GHz besitzt, wollte man leider nicht preisgeben. Die gesamte Pressemitteilung mit allen Details gibt es im Klapptext.

VIAs Pressemitteilung zur Esther-CPU