News : Update auf IEEE 802.11i für LANCOM-Router

, 3 Kommentare

Mit der Version 3.50 ihres Router-Betriebssystems LCOS (LANCOM Operating System) bietet LANCOM ab heute allen Besitzern eines LANCOM-Routers mit 54 Mbit/s WLAN-Schnittstelle ein kostenloses Update auf den vor kurzem verabschiedeten neuen Sicherheitsstandard IEEE 802.11i an.

Durch die Kombination der Sicherheits-Komponenten IEEE 802.11i/AES sowie WPA/TKIP lassen sich WLAN-Netzwerke komfortabel und auf höchstem Sicherheitsniveau gegen Angriffe schützen. Dieser auch WPA2 genannte Sicherheits-Standard soll es ermöglichen, Wireless LANs auf vergleichbarem Sicherheitsstand abzusichern, wie es bisher nur mit Virtuellen Privaten Netzwerken (VPN) möglich war.

So erfolgt jetzt die Verschlüsselung mit automatisch wechselnden Schlüsseln mit einer Länge von bis zu 128 Bit nach dem AES (Advanced Encryption Standard). Nach heutigem Stand der Technik gilt dieser bereits aus dem VPN-Einsatz bekannte Verschlüsselungs-Standard als „hacker-sicher“ und wird unter anderem auch im internationalen Bankenwesen eingesetzt. Darüber hinaus wird für jede WLAN-Verbindung ein eigener Schlüssel verwendet. Sie entspricht den Spezifikationen des amerikanischen Federal Information Standards (FIPS) 140-2, die auch von vielen staatlichen Stellen gefordert werden.

Durch hardwareseitige AES-Verschlüsselung bei LANCOM-WLAN-Routern und den AirLancer-54-Client-Adaptern sollen im gesicherten WLAN keine Performance-Einbußen entstehen.

Das entsprechende Software-Update kann auf der LANCOM-Homepage runtergeladen werden.