Nintendo DS als Multimedia-Center

Sasan Abdi
15 Kommentare

Der Kampf um die Marktanteile im Konsolen-Geschäft geht unvermindert weiter. Es winkt Geld, viel Geld. Entsprechend schnelllebig und rigoros geht es zu. So kündigt Nintendo jetzt für die DS-Konsole einen zusätzlichen Adapter an, der die Latte der Features um ein ganzes Stück verlängern soll.

[Anzeige: Im Spiel immer den Durchblick behalten – mit den schnellen Gaming-Monitoren von Mindfactory!]

Der angesprochene Adapter, der für den Februar kommenden Jahres geplant ist, soll den Benutzern ermöglichen, über den Nintendo DS Video- und Musikdateien abspielen zu können. Der Adapter, der im Übrigen am heutigen Donnerstag erstmals offiziell vorgestellt werden wird, soll die jeweiligen Daten über einen integrierten Memory-Card-Slot einlesen können. Darüber hinaus wir der DS Gameboy Advance SP kompatibel und unterstützt das MP3- wie auch MPEG-4-Format.

Damit rüstet Nintendo dem branchenübergreifenden Giganten Sony hinterher. In dessen neuer Generation „PSP“, die erst kürzlich einen mehr als glorreichen Verkaufsstart erleben durfte, ist das Abspielen von Musik- und Videodateien standardmässig möglich. Damit ähneln sich beide Spiele-Handhelds preislich sehr. Den bisherigen Vorteil für DS-Besitzer wird die Neu-Investition in den Adapter zur Angleichung der Features wettmachen. Damit liegt der Preis für beide Konsolen bei rund 200 Dollar.