News : AMDs Venice und Palermo in den Läden

, 91 Kommentare

Während die vergangenen Wochen erfüllt mit Gerüchten und Halbwahrheiten zu AMDs neuestem Prozessorkern waren, lässt man nun offenbar endlich Taten sprechen, denn erstmals wurden nun Athlon 64-CPUs mit brandneuem Venice-Kern in die Verfügbarkeitslisten einiger Onlineshops aufgenommen.

Bis zum heutigen Tage gibt es allerdings nur das Modell mit dem Rating 3800+, das bereits beim Preisvergleich Geizhals.at oder OC-Wear als lieferbar geführt wird. Dieser Prozessor hat eine Taktfrequenz von 2,4 GHz, einen 512 kB großen Level-2-Cache und kann mit Intels SSE3-Befehlssatz aufwarten. Das bei der CPU eingesetzte E4-Stepping bietet einen verbesserten Memory-Controller und kann mit 67 Watt Verlustleistung glänzen. Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis die gesamte Produktpalette des Sockel 939 mit dem neuen Kern käuflich zu erwerben ist.

Weiterhin scheinen auch endlich Prozessoren auf Basis des Palermo-Cores an den Markt ausgeliefert worden zu sein. Diese dienen zur Umsetzung der Sempron-Reihe, die bekanntlich noch auf dem Sockel 754 fußt und ohne 64-Bit-Support daher kommt. Hier gibt es neben dem Sempron 3100+ neuerdings auch die Sockel 754-Modelle 2600+, 2800+ und 3000+. Die Modelle werden im 90-nm-Verfahren hergestellt und unterstützten SSE3. Die Cache-Größe schwankt zwischen 128 und 256 kB je nach Modell.