News : Dell Ditty und neue Pocket/DJ-Modelle vorgestellt

, 8 Kommentare

Auch der bekannte Hardwarehersteller Dell will eine Scheibe des lukrativen Mini-MP3-Player-Marktes abhaben. So zeigt er der Öffentlichkeit seinen bereits heute erhältlichen „Ditty“, eine Art Antwort auf den iPod Shuffle von Apple. Außerdem aktualisiert man den Dell DJ beziehungsweise einige Pocket DJ-Modelle.

Ditty front
Ditty front

Mit einem 512 MB großen (vermutlich Flash-)Speicher und einem Gewicht von 40 Gramm attackiert Dell den überaus erfolgreichen Shuffle des Konkurrenten. Im Gegensatz zu seinem displaylosen Rivalen bietet der Ditty ein 1 Zoll kleines LC-Display, auf dem Trackinformationen angezeigt werden. Hier zeigt sich ein weiterer Unterschied: es kann auch zwischen den einzelnen Liedern gezielt gewechselt werden – beim Shuffle geschieht das per Zufallsprinzip (englisch „to shuffle“ - mischen, umstellen).

Ditty back
Ditty back
Ditty topdown
Ditty topdown
Ditty left
Ditty left

Der kleine Dell spielt die WMA und MP3-Formate ab, besitzt ein UKW-Radio-Empfänger und eine Akkulaufzeit von bis zu 14 Stunden. Über das integrierte USB-Interface können nicht nur Dateien verwaltet und getauscht, sondern auch das Gerät innerhalb von etwa 2,5 Stunden geladen werden.

Für 99 Euro ein interessantes Angebot. Dies war Dell aber nicht genug und so aktualisierte man kurzerhand seine Dell DJ und Pocket DJ Modelle. Im kommenden Herbst werden diese mit einem frischen Farbdisplay, anstatt der momentan eingebauten, blauen Version, und der XM-Satellitenradio-Unterstützung auftrumpfen. Preise sind hier noch nicht bekannt.