News : Intel Capital investiert in „Akella“

, 2 Kommentare

Der Direktinvestitionsfond Quadriga Capital Russia und Intel Capital haben eine Beteiligung an Akella, einem der größten Unternehmen im Bereich von Spieleprogrammen auf dem europäischen Markt, erworben. Die Investoren der Holding halten gemeinsam unter 50 Prozent; das Kontrollpaket verbleibt bei den Gründern von Akella.

Die zur Verfügung gestellten Mittel gehen in die Expansion in neue Marktsegemente wie Internet-Spiele und die Verbreiterung des Angebots bei mobilen Spielelösungen. Ein weiterer Teil der Mittel dient dem Ausbau der Verlagstätigkeit auf dem Territorium der GUS und Osteuropas sowie der Erweiterung des Vertriebsnetzes in dieser Region.

Neben dem finanziellen Engagement haben Intel und Akella eine Vereinbarung getroffen, die Akella die Nutzung moderner Technologien und Plattformen von Intel ermöglicht, um Spiele für neue Technologien konzipieren zu können. Akella und Intel werden bei der Optimierung von Neuveröffentlichungen wie „PT boats: Knights of the seas“, „Sea Dogs 2“ sowie „Captain Blood“ für Entertainment PCs eng zusammenarbeiten.

„Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass Quadriga in ein Unternehmen investiert, das nach unserer Meinung das größte Wachstumspotential gegenüber der Konkurrenz in der russischen Spielebranche hat. Akella ist es gelungen, eine sehr starke Mannschaft sowohl auf Manager – als auch auf Entwicklerebene zusammen zu stellen, die den Erfolg des Unternehmens in der Zukunft zweifelsfrei sichern wird. Wir werden von unserer Seite alles dafür tun, die aktive Entwicklung unserer Partner optimal zu fördern.“

Reinhard Kohleick, Quadriga Capital Russia


„Intel Capital ist hoch erfreut eine Beteiligung an Akella, einem der größten Unternehmen im Bereich von Spieleprogrammen auf dem europäischen Markt erworben zu haben. Akellas Erfolgsgeschichte besonders auf den Märkten in Russland und Osteuropa beweist das diese Region zu einem weltweitführende Zentrum für Spiele- und Softwareentwicklung geworden ist. Unsere Hoffunung ist das Intel Captials Beteilgung Akella hilft die nächste Phase von Wachstum und Profitabilität zu erreichen.“

Arvind Sodhani, President of Intel Capital


„Intel und Akella’s Zusammenarbeit reicht zurück zur Markteinführung des Pentium 2 MMX. Erfolgreiche PC Spielmarkteinführungen wie „Piraten der Karibik“, die verstärkte Entwicklung von Spielen für US-Spielehersteller sowie die Dynamik in der Region haben uns davon überzeugt unsere Zusammenarbeit mit Akella auszubauen.“

Christian Morales, Intel EMEA


„Investitionen in die Spieleindustrie Russlands haben sich etabliert und zeugen vom Wachstum und der Entwicklung dieser Sparte in unserem Land. Dank dieser Investitionen können wir eine Vielzahl neuartiger Ideen in die Tat umsetzen und unsere Position nicht nur auf dem russischen, sondern auch auf dem internationalen Markt stärken. Wir sind darauf eingestimmt, unsere Geschäftstätigkeit aktiv zu verfolgen und wir sind bereit unsere ganze Kraft in die erfolgreiche Entwicklung von Akella auf dem Weltweiten Markt der Unterhaltungselektronik einzubringen.“

Dmitri Archipov, Vize-Präsident von Akella

Quadriga Capital Russia Private Equity Fund II L.P. ist ein Direktinvestitionsfonds, der von dem deutschen Unternehmen Quadriga Capital Russia beraten wird. Investoren sind die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) und die International Finance Corporation (IFC) sowie eine Reihe weiterer institutioneller und privater Investoren. Der Fund hat eine Größe von 120 Millionen US-Dollar, die in russische Unternehmen mittlerer Größe investiert werden. Quadriga Capital Russia hat Vertretungen in St. Petersburg, Moskau und Nizhni Novgorod und tätigt Investitionen in Unternehmen. Als Aktionär nimmt Quadriga Capital Russia aktiv Einfluss auf die strategischen Entscheidungen der Unternehmen.

Intel Capital, Intels Venture-Capital-Beteiligungsprogramm, ist fokussiert auf Minderheitsbeteiligungen an Technologieunternehmen mit dem Ziel, Intels strategische Interessen zu stärken. Intel Capital investiert in Hardware, Software sowie Dienstleistungsunternehmen in einigen Marktsegmenten, darunter Computing, Networking und Wireless Communications. Seit 1991 hat Intel Capital insgesamt über vier Milliarden US-Dollar in ca. 1000 Unternehmen in mehr als 30 Ländern investiert. Seit seiner Gründung wurden ca. 160 Portfoliounternehmen an andere Firmen veräußert und weitere 150 weltweit in verschiedenen Ländern an die Börse gebracht. Intel Capital beschäftigt Investment Manager in ca. 25 Ländern weltweit. Allein im vergangenen Jahr hat Intel Capital über 130 Millionen US-Dollar in 110 Deals investiert, 40 Prozent hiervon außerhalb der Vereinigten Staaten.