News : Kostenlose Download-Flatrate von „justDSL“

, 32 Kommentare

Dass Konkurrenz beflügelt, dürfte landläufig bekannt sein. Und dass eben diese auch erfinderisch macht, ebenfalls. Der Provider „justDSL“ kommt nun mit einer durchaus als ungewöhnlich und exotisch zu bezeichnenden Geschäftsidee daher. So bietet man ab sofort eine kostenfreie Download-Flatrate mit bis zu 6 MBit seinen Kunden feil.

Das ebenso betitelte Produkt wird allerdings auch strikt beim Namen genommen. Umsonst ist dementsprechend also wirklich nur der Download, für den Upload berechnet der Provider Gebühren, die sich auf 0,5 Cent pro MByte beziffern. Die Abrechnung erfolgt justDSL zufolge Byte-genau; von etwaigen Rundungen sieht man ab. Eine Grundgebühr oder einen Anschlusspreis gibt es indes bei der Download-Flatrate ebenfalls nicht, so dass auf Kunden, die ihren Anschluss längere Zeit nicht nutzen, keinerlei Kosten zukommen. Standardmäßig werden dynamische IP-Adressen vergeben; gegen einen Aufpreis von 5 Euro pro Monat kann der Kunde aber auch eine feste Adresse ordern.

Dass das Wort „kostenlos“ bei erster Betrachtung durchaus einladend klingt, ist dabei nicht von der Hand zu weisen. Interessenten sollte allerdings klar sein, dass unter anderem bei jedem Klick auf einer Webseite, bei jedem Senden einer E-Mail, vor allem aber bei der Nutzung von Filesharing-Programmen ein konstanter Upload entsteht. Im Vergleich zu einer handelsüblichen Flatrate, die mit knapp 5 Euro im Monat zu Buche schlägt, rechnet sich das Angebot von justDSL also nur, wenn der Upload unterhalb der Grenze von 1 GB bleibt. Nutzbar ist dieses Angebot übrigens nur in Verbindung mit einem DSL-Anschluss der T-Com.