News : Athlon 64 X2 5000+ in AMDs White Papers

, 29 Kommentare

Die neuste Version 3.47 von AMDs Power and Thermal Data Sheet für Athlon-64-Prozessoren enthüllt die Daten eines Prozessors, den es eigentlich noch gar nicht gibt – den Athlon 64 X2 5000+ für Sockel 939. Mit einem Takt von 2,6 GHz und zwei MB L2-Cache entsprechen die Daten exakt denen des Athlon 64 FX-60.

Der einzige Vorteil der sicher teureren High-End-CPU liegt somit im frei wählbaren Multiplikator. Welche Strategie AMD damit verfolgt, bleibt derweil unklar. Eigentlich sollte der FX-60 auf dem Sockel 939 keinen Nachfolger mehr erhalten. Die erste Möglichkeit wäre, dass man sich bei AMD nun doch dazu entschlossen hat, den FX-62 auch für den Sockel 939 zu produzieren. Die zweite wäre, dass der Sockel 939 mit dem Umstieg auf die AM2-Plattform ohnehin keine High-End-Ansprüche mehr erfüllt und eine nur für Technik-Freaks interessante CPU sich nicht mehr verkaufen ließe. Durch das Umlabeln in einen normalen Dual-Core-Prozessor gäbe preislich sicherlich mehr Spielraum nach unten, was eine breitere Käuferschicht ansprechen würde.

Endgültige Klarheit dürfte es am 6. Juni geben, wenn AMD die AM2-Plattform inklusive Athlon 64 FX-62 offiziell präsentiert.