News : Zwei neue Displays von BenQ

, 37 Kommentare

BenQ bringt mit dem FP73G und dem FP91GP zwei neue Displays mit internem Netzteil auf den Markt, die vor allem durch ein hohes Kontrastverhältnis für bessere Lesbarkeit, Ergonomie und Bildqualität überzeugen sollen. So bietet der FP73G ein Kontrastverhältnis von 700:1, während der FP91GP sogar 1000:1 erreicht.

BenQ FP73G
BenQ FP73G

Das Design des FP73G zeichnet sich durch einen schmalen silbernen Rahmen aus. Im Inneren des 17-Zoll-Displays arbeitet ein TN-Panel mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten, einer Reaktionszeit von sechs Millisekunden und einer Helligkeit von 300 cd/m². Der Blickwinkel beträgt vertikal 150 Grad und horizontal 140 Grad. Der BenQ FP73G ist ab Ende April zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 249 Euro im Fachhandel erhältlich. Der Lieferumfang umfasst Kurzanleitung, Netzkabel, Sub-D-Kabel, VGA-Kabel, Handbuch und Treiber-CD.

BenQ FP91GP
BenQ FP91GP

Das 19-Zoll-Display FP91GP mit MVA-Panel wendet sich an Anwender aus den Bereichen CAD/CAM, Grafik und professionelle Bildbearbeitung. Der BenQ F bietet mit einen Blickwinkel von horizontal und vertikal je 170 Grad und eine Reaktionszeit von acht Millisekunden (Grey-to-Grey) und eine Helligkeit von 250 cd/m². Der BenQ FP91GP ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 379 Euro im Fachhandel erhältlich. Im Lieferumfang des BenQ FP91GP sind eine Kurzanleitung, Netzkabel, Sub-D-Kabel, VGA-Kabel und DVI-Kabel, Handbuch, Treiber-CD

Beide Displays bieten die Möglichkeit, ein analoges und auch ein digitales Eingangssignal zu verarbeiten. Sie sind zertifiziert nach ISO 13406-2 (Pixelfehlerklasse II) und TCO3. Wie bei allen BenQ-Displays wird ein drei Jahre Vor-Ort-Austausch-Service geboten.