News : Digitaler Bilderrahmen von Yakumo

, 32 Kommentare

Samsung stellte seinen Produkten bereits zur diesjährigen CeBIT kleine Displays zur Seite, welche die technischen Daten der ausgestellten Modelle angegeben haben. Leider ließ Samsung jedoch verlauten, dass die über ein Netzwerk mit Daten versorgten Displays offiziell nicht in den deutschen Handel kommen werden.

Yakumo hat diese Idee nun aufgegriffen und kündigte mit dem „FotoFrame“ einen digitalen Bilderrahmen mit USB1.1-Schnittstelle an. Digitale Fotos lassen sich so wahlweise per Direktanwahl oder als Diashow im Bilderrahmen darstellen. SD-, MM- und XD-Karten können in den im Rahmen integrierten Slot gesteckt und die darauf gespeicherten Bilder direkt ausgewählt werden. Als Wiedergabemedium dient ein 7,0-Zoll-TFT-Farbdisplay (17,8 cm Bildschirmdiagonale). Per Fernbedienung lässt sich steuern, ob der Rahmen ein Einzelbild zeigen oder es heranzoomen oder drehen soll. Bildsequenzen können durch Überblendeffekte animiert werden. Ein Netzteil versorgt das Display mit Strom, so dass vom Bild leider stets ein Stromkabel den Weg zur Steckdose weisen muss und den optischen Eindruck etwas trüben dürfte. Eine Kurzanleitung liegt dem Paket ebenfalls bei.

Yakumo FotoFrame
Yakumo FotoFrame

Der Preis des ab September im Handel erhältlichen „FotoFrame“ liegt bei 99 Euro.

Mini-Display von Samsung
Mini-Display von Samsung
Mini-Display von Samsung
Mini-Display von Samsung