News : Otto zeigt Shopping-Client für Windows Vista

, 16 Kommentare

Im Zuge ihrer Partnerschaft haben OTTO und Microsoft vergangene Woche auf der IFA 2006 in Berlin den Prototypen eines neuen Shopping-Clients für das kommende Betriebssystem „Windows Vista“ von Microsoft vorgestellt. Das bislang zweidimensionale Einkaufserlebnis im Internet wird im neuen Shopping-Client dreidimensional, so das vollmundige Versprechen.

Beide Unternehmen arbeiten seit Längerem an diesem Projekt, das die Integration eines dreidimensionalen e-Commerce-Shops in Microsofts neues Betriebssystem zum Ziel hat. Dabei möchte man dem Kunden laut eigenen Angaben ein ganz neues Shopping-Erlebnis bereiten. So sollen die Möglichkeiten des konventionellen Einkaufens über den Internetbrowser von dieser neuen Software weit übertroffen werden.

Neben der räumlichen Darstellung der Produkte sind Neuerungen bei der Benutzer-Interaktion zu finden, so Microsoft und Otto in einer Pressemitteilung. Ein weiterer Aspekt ist, dass der Anwender per Drag and Drop Artikel einfach auf der Oberfläche bewegt. Zudem wird man auch offline im Sortiment stöbern können.