News : Corsair bringt USB-Stick mit 16 GB

, 34 Kommentare

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Speicherspezialist Corsair sich ausschließlich auf sein Kerngeschäft konzentrierte und nur übertaktungsfreudigen Arbeitsspeicher produzierte. Doch diese Zeiten sind vorbei, denn Corsair stellt mittlerweile eine ganze Produktpalette her. Dazu gehören auch USB-Sticks der „Flash Voyager“-Serie.

Diese Serie wurde erweitert und beinhaltet jetzt auch ein Modell, das 16 Gigabyte Daten aufnehmen kann. Mit der Vorstellung dieses Produkts veröffentlicht Corsair demnach also einen USB-Stick, auf dem Daten im Gegenwert von fast vier DVDs und nahezu 20 CDs gespeichert werden können.

Flash Voyager von Corsair
Flash Voyager von Corsair

Das neue USB-Device kann laut Angaben des Herstellers Daten mit bis zu 22 Megabyte pro Sekunde lesen; geschrieben wird mit 7 Megabyte pro Sekunde. Darüber hinaus besitzt der neueste Flash Voyager eine integrierte ECC-Technologie, die die gespeicherten Daten vor Fehlern schützen soll. Ferner fasst Corsair auch das neueste Mitglied der Familie in ein Gummigehäuse ein, das dem Anwender volle Funktionalität seines USB-Sticks auch unter „extremen“ Bedingungen ermöglichen soll. Ebenfalls mit im Lieferumfang ist eine Software, die es dem Besitzer erlaubt, auf dem Stick eine versteckte, 256-Bit-passwort-verschlüsselte Partition zu erstellen.

Corsair stattet den neuen USB-Stick mit einer 10 Jahre dauernden Garantie aus und gibt weiter bekannt, dass der 16 Gigabyte große Flash Voyager ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299,- US-Dollar erhältlich ist.