News : Werbung in „Counter-Strike 1.6“ kommt 2007

, 167 Kommentare

Online-Gaming hat sich in den vergangenen Jahren vom kleinen Nischendasein hin zu einer echten Industrie entwickelt. Allen voran steht das Spiel „Counter-Strike“, das weltweit gesehen wahrscheinlich am häufigsten gespielt wird. Entwickler Valve Software zollt diesem Trend nun Tribut und plant die Einführung von Ingame-Werbung.

So arbeiten zu diesem Zweck schon seit Längerem Valve Software und der Vermarkter von Ingame-Werbung IGA Worldwide zusammen an einem Konzept, um Werbeeinblendung auch in Spielen der Steam-Plattform zu ermöglichen. Den Anfang möchte man mit Counter-Strike 1.6 machen. Zu diesem Titel wurde nun erstmals ein Beispielscreenshot veröffentlicht, auf dem zu sehen ist, wie sich die beiden Unternehmen die Implementierung der Werbung vorstellen.

Werbung in Counter-Strike 1.6
Werbung in Counter-Strike 1.6

Valve und IGA Worldwide bewerben das neue Konzept recht offensiv und gehen davon aus, dass man durch die Einblendung der Banner seinen Werbekunden rund fünf Milliarden Werbeminuten pro Monat garantieren könne. Diese hohe Zahl, die selbst die besten US-amerikanischen Fernsehsendungen mit 20 Millionen Zuschauern übertrifft, soll vor allem durch die große Anzahl Spieler entstehen. Die IGA betont weiterhin, dass niemand die in Counter-Strike eingeblendete Werbung überspulen könnte und so der Erfolg der geschalteten Werbung besonders gut messbar sei.

Bei all diesen Rechnungen wurde allerdings nicht berücksichtigt, dass nicht wie im Fernsehen das Programm für die Werbung unterbrochen wird sondern diese lediglich in das Spielgeschehen an Wände und Objekte eingebunden wird und die Spieler somit auch ganz einfach an dieser vorbeilaufen könnte ohne diese wirklich wahrzunehmen. Dennoch kann man aber trotzdem davon ausgehen, dass die Werbung im Spiel immer noch präsent genug sein wird. Daher ist es durchaus fraglich, ob diese so dezent wie auf dem oben gezeigten Screenshot bleiben wird.

Fraglich ist auch noch, wie man in Zukunft die Einblendung von Werbung in Spielen, die auf großen Turnieren mit Zuschauern ausgetragen oder im Internet live übertragen werden, handhaben wird. Laut Entwickler Valve Software kommt der Spieler nach der Implementierung der Werbefunktion in Counter-Strike 1.6 im kommenden Jahr um die Werbung nicht mehr herum.