News : AVM: Neue Firmware für FRITZ!Boxen

, 26 Kommentare

AVM, das in Berlin ansässige und für seine Internetzugangs-Hardware bekannte Unternehmen, hat Ende 2006 für einen Teil seines FRITZ!Box-Portfolios die Firmware aktualisiert. Neben kleinen Verbesserungen hat man für das aktuelle Top-Produkt auch neue Features implementiert.

Updates sind für die Produkte FRITZ!Box Fon WLAN 7170, 7141 und 7050 sowie FRITZ!Box Fon 5140 erschienen. Bei den genannten Produkten wird durch das Firmware-Update die Synchronisation mit problematischen DSL-Zugängen ebenso verbessert wie das Klingelverhalten an bestimmten analogen Anschlüssen.

Dem Top-Produkt FRITZ!Box Fon WLAN 7170 hat AVM mit der neuen Firmware „29.04.29“ außerdem neue Funktionen spendiert. So werden nun Multimedia-Datenströme und Stromsparmechanismen mit WMM (Wi-Fi Multimedia) unterstützt. Darüber hinaus sind neue Optionen für den Wecker hinzugekommen. Außerdem wurde neben anderen Verbesserungen auch die DSL-Verbindung stabilisiert und beschleunigt.

Die Firmware-Updates stehen in den Service-Portalen der jeweiligen Produkte bereit und können dort kostenfrei heruntergeladen werden. Neben diesen, für den produktiven Einsatz freigegeben Firmware-Updates hat AVM auf der im September 2006 gestarteten Labor-Seite für die FRITZ!Box Fon WLAN 7170 bereits die nächsten neuen Funktionen in der Entwicklung, bei denen das Unternehmen zum Testen einlädt.

Während eine Test-Firmware die derzeit leistungsfähigste FRTIZ!Box um Support für VPN-Verbindungen nach IPSec-Standard erweitert, verbessert eine andere Version die Stromsparmodi erheblich. Auch die Funktionalität des USB-Ports hat AVM erweitert: Mit einer entsprechenden Labor-Firmware können USB-Speicher als Netzwerk-Laufwerk freigegeben (Samba Server) oder aber zum Streamen von Musik im Netzwerk (FRITZ!Musikbox, Kommunikation erfolgt über Universal Plug and Play) genutzt werden. Außerdem ist es möglich, Geräte, die per USB an die FRITZ!Box angeschlossen sind, an einen Rechner im Netzwerk zu delegieren. Hierzu steht in der Benutzeroberfläche die Option „USB-Fernanschluss“ bereit, die die FRITZ!Box veranlasst, das Gerät so anzusteuern, als sei es direkt per USB am Computer angeschlossen.

Die Labor-Updates stehen ausschließlich für die FRITZ!Box Fon WLAN 7170 zur Verfügung. Es handelt sich hierbei um Updates, die in zukünftige stabile Firmware-Updates einfließen werden und sich derzeit noch in der Entwicklung befinden. Die Benutzung erfolgt bis zur Fertigstellung auf eigene Gefahr. Jeder ist herzlich eingeladen, die zukünftigen Features der FRITZ!Box zu testen – der Download von der Labor-Seite ist ebenfalls kostenfrei.

Noxman, vielen Dank für
den News-Hinweis