News : Backup nun auch von Blu-ray-Discs möglich

, 32 Kommentare

Eigentlich dachte man in den Kreisen der Filmwirtschaft, dass man HD-DVD und Blu-ray-Disc mit einem hartnäckigen Kopierschutz ausgerüstet habe, der es Crackern schwer machen würde, die Formate kopieren zu können. Eigentlich, denn dass scheinbar auch AACS nicht unbezwingbar ist, bewies im Dezember ein Programmierer mit dem Tool „BackupHDDVD“.

War es damals noch die HD-DVD, die unter Zuhilfenahme des oben genannten Programms, das einige Sicherheitslücken in Abspielsoftware und Kopierschutzmechanismus nutzt, kopiert werden konnte, scheint es nun auch das Konkurrenzformat, die Blu-ray-Disc, erwischt zu haben. Denn wie der Urheber des Programms „BackupHDDVD“ muslix64 bekannt gab, habe er in den vergangenen Tagen ein Äquivalent veröffentlicht, das es erlauben würde, auch von diesen Datenträgern Kopien zu erstellen.

Das neue Tool hört sinniger Weise auf den Namen „BackupBluRay“ und soll den Ersteller keine besonders große Arbeit abverlangt haben. So berichtet dieser, dass er selber gar kein Blu-ray-Laufwerk oder ein entsprechendes Standalone-Abspielgerät besäße und ihm lediglich ein Speicherabbild eines PCs vorlag, auf dem gerade eine Blu-ray-Disc abgespielt wurde. Dieses durchsuchte er nach bestimmten Mustern – und wurde wie auch schon bei der HD-DVD fündig. So gibt er an, dass er demnach auch die Dekodierungsschlüssel der verwendeten Blu-ray-Disc auslesen konnte und dadurch eine Sicherheitskopie des Films erstellen konnte.

BackupBluRay befindet sich derzeit allerdings noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, ist aber jedoch ganz ähnlich wie das Äquivalent zur HD-DVD aufgebaut. So hat das Programm derzeit noch einige technische Beschränkungen, die wohl erst mit späteren Versionen verschwinden werden. Später soll es dann auch möglich sein – genau wie bei BackupHDDVD –, entsprechende Schlüssel für eine Vielzahl verschiedener Filme aus einer Online-Datenbank abzurufen.

Unklar ist allerdings bislang, wie muslix64 BackupBluRay auf das „BR+“ getaufte Rechteverwaltungssystem der Blu-ray-Disc einstellen wird; schließlich ist es mit diesem möglich, die Verschlüsselungsmethoden bei neuen Blu-ray-Filmen auszutauschen. Denn in der aktuell erhältlichen Version von BackupBluRay kann das Tool noch nicht mit diesem umgehen, da noch kein entsprechender Film vorlag. Die HD-DVD besitzt ein entsprechendes System übrigens nicht, vielleicht auch, weil es den großen Nachteil besitzt, dass man die Firmware eines Abspielgerätes austauschen muss, sobald eine neue Verschlüsselungsmethode verwendet wird.