News : ComputerBase: Vista bereits zweitstärkstes OS

, 198 Kommentare

Seit dem 31. Januar dieses Jahres gibt es mit „Windows Vista“ die neueste Generation der Betriebssysteme aus dem Hause Microsoft auch im Einzelhandel offiziell zu kaufen. Für Viele Besitzer eines Computers stellt sich nun erneut die Frage, ob man schon jetzt auf das neue Betriebssystem umsteigen soll.

Eine Vielzahl unserer Leser hat dies allerdings offenbar schon getan. Dies belegen zumindest unsere Webseiten-internen Statistiken, die in Windows Vista schon jetzt – nur wenige Tage nach dem Verkaufsstart – bereits das am zweitstärksten vertretene Betriebssystem auf ComputerBase.de sehen. Demnach kommt Vista quasi aus dem Stand auf einen Anteil von exakt 9,02 Prozent.

Windows Vista Basic Build 5600 RC1

Dessen Vorgänger, Windows XP, musste im Gegenzug einen durchaus beachtlichen Rückgang hinnehmen und kommt seit dem heutigen Tage nur noch auf einen Anteil von 81,28 Prozent an allen Besuchern der Webseite. Im Januar waren es noch knapp 87 Prozent, die XP für sich verbuchen konnte. Windows 2000 behauptet nun den dritten Platz für sich und konnte sich gegenüber dem Vormonat leicht steigern und wird immer noch von 4,62 Prozent aller unserer Leser eingesetzt. Linux nutzen hingegen nur 1,6, MacOS X 1,05 Prozent aller Besucher.

Diese Statistiken zeigen, dass bereits eine Vielzahl – wahrscheinlich mehr als manch einer zu denken vermochte – der wohl als Computer-affin zu bezeichnenden Leser von ComputerBase bereits zum jetzigen Zeitpunkt auf das neue Betriebssystem aus dem Hause Microsoft umgestiegen sind – trotz einiger weniger Treiberprobleme und einer nicht voll geklärten Kompatibilität diverser Software und Spiele. Wir werden auch in den kommenden Wochen und Monaten gespannt die Entwicklung beobachten und weiter darüber berichten, in wie weit sich sich Windows Vista auf den Computern unserer Leserschaft einnistet.