News : Nintendo veröffentlicht Wii-Meinungskanal

, 41 Kommentare

Wii-Besitzer aufgepasst: Wer jetzt mit seiner Konsole den Shopping-Kanal besucht, entdeckt im Bereich Wii-Software eine kleine Überraschung: Neben dem bisher erhältlichen Internet Kanal steht dort von nun an auch der Wii-Meinungskanal zum kostenlosen Download bereit.

Was ist der Meinungskanal? Was sich im ersten Moment nach einer Art Feedback-Möglichkeit für Nintendo-Kunden anhört, ist in der Realität ein hübsch gestaltetes Frage-und-Antwort-Spiel, dessen Nutzen – abgesehen von der Unterhaltung der Befragten – sich zumindest zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vollständig offenbart. Doch der Reihe nach: Startet der Spieler den 58 Block großen Kanal, so steht er erst einmal einigen Einstellungen gegenüber, bei welchen er angibt in welcher Region er lebt, welcher Mii ihn im Kanal repräsentieren soll und ob weitere Personen samt Miis am Kanal teilnehmen sollen. Daneben darf er sich eine Vielzahl verschiedener Hinweise durchlesen und abnicken.

Nintendo Wii – Meinungskanal

Hat er es bis in den Kanal geschafft, sieht alles erst einmal recht einfach aus. Das erste, was er vom eigentlichen Kanal zu sehen bekommt, sind die Fragen, die derzeit für sein Land verfügbar sind. Bei den ersten drei Fragen für Deutschland geht es um die spannenden Themen wie „Wie magst du dein Ei? - Gekocht oder gebraten“, „Was tust du lieber? - Essen oder schlafen“ und „Was tust du in deiner Freizeit? - Party oder Zuhause entspannen“. Die erste internationale Frage hingegen möchte vom Teilnehmer wissen, welches Tier er lieber hat, Katze oder Hund. In zwei weiteren Feldern kann der Anwender die Ergebnisse vergangener Umfragen sowie die Umfragen selbst einsehen.

Wie es bei Wii-Kanälen beinahe schon üblich ist, ist die Beantwortung der Frage nicht einfach nur ein simples Anklicken der jeweiligen Antwort. Stattdessen hat Nintendo die Miis zum Zuge kommen lassen, welche per Drag&Drop auf die gewünschte Antwort gesetzt werden. Das abschließende Bestätigen der Antwort erfolgt dann aber doch wieder über eine Schaltfläche. Doch auch damit ist der Spaß noch nicht vorbei, denn nun darf der Spieler noch tippen, was die Mehrheit der Teilnehmer geantwortet hat. Ob er mit seinem Tipp Recht hat oder nicht, wirkt sich auf sein Profil aus, in dem seine Menschenkenntnis und die Nähe zur Mehrheit bewertet wird.

Bei alledem stellt sich bislang natürlich die Frage, ob der Kanal einen besonderen Zweck erfüllt oder nur der Unterhaltung diesen soll. Denkbar wäre zum Beispiel, dass Nintendo den Meinungskanal als Marktforschungswerkzeug benutzt. Ebenso kann Nintendo auf den Kanal zurückgreifen, wenn man über weitere Funktionen für die Konsole nachdenkt und wissen möchte, wie die Kundschaft zu verschiedenen Ideen steht. Aber auch die Kunden können zu Wort kommen, hat Nintendo doch ein Formular integriert, in dem jeder Spieler pro Tag eine eigene Frage einsenden kann. Was Nintendo aus dem Kanal macht, wird allerdings die Zeit zeigen müssen. Ein guter Anfang ist aber zumindest schon einmal vorhanden.

Wir danken Patrick Bovenschen für den Hinweis.