News : „Windows Mobile 6“ noch in diesem Jahr

, 24 Kommentare

Auf der in der vergangenen Woche zu Ende gegangenen Mobile-Fachmesse 3GSM präsentierte Microsoft erstmals Windows Mobile 6. Die neue Version des Betriebssystems für mobile Geräte soll zusätzliche Messaging Funktionen, verbesserte Sicherheit sowie erweiterte Office Mobile Anwendungen bieten. Die ersten Geräte werden im Frühjahr 2007 erhältlich sein.

Der Nutzer soll mit der neuen Version von einer verbesserten Benutzerführung und neuen, bereits vom PC bekannten Anwendungen profitieren. Als wichtigste Neuerung ermöglicht Windows Mobile 6 das Öffnen von E-Mails im HTML-Format, einschließlich der Verlinkung zu Internet und Intranet. Text und Bilder werden wie am PC dargestellt, gleichgültig ob sie vom firmeneigenen Microsoft Exchange Server kommen oder von einem der zahlreichen Web-E-Mail Anbieter. Mit den neuen „Windows Live for Mobile“-Anwendungen können Nutzer mit mehreren Personen gleichzeitig chatten, Animationen, Dateien oder Bilder versenden sowie gesprochene Nachrichten aufnehmen und als Datei verschicken.

Windows Mobile 6 unterstützt das Öffnen und Bearbeiten von Office-Dokumenten durch die mobilen Versionen von Office Outlook, Word, Excel und PowerPoint. Mit der neuen Version des Betriebssystems ist es möglich, in Dokumenten im originalen Format zu arbeiten.

Windows Mobile 6
Windows Mobile 6
Windows Mobile 6
Windows Mobile 6

Die „Direct Push E-Mail“-Technologie ist ebenfalls Bestandteil von Windows Mobile 6. Über den Microsoft Exchange Server werden automatisch der Outlook Kalender, E-Mails, Aufgaben und Kontakte synchronisiert. Die E-Mails werden verschlüsselt übertragen. Besonderen Wert hat Microsoft auf die Gerätesicherheit gelegt. So können im Fall von Verlust oder Diebstahl alle auf einem Gerät befindlichen Daten over-the-air gelöscht werden.

Bereits im Frühjahr dieses Jahres werden die ersten Windows Mobile 6 Geräte erhältlich sein. Orange wird in Europa das SPV E650 von HTC einführen, Softbank in Japan wird ebenfalls neue Geräte von Toshiba und HTC vorstellen. In den USA wird das bereits beliebte Dash von T-Mobile mit Windows Mobile 6 angeboten werden. Zudem wird es die Möglichkeit geben, noch auf Windows Mobile 5.0 basierte Geräte mit Windows Mobile 6 zu aktualisieren. Daneben haben zahlreiche weitere Hersteller und Telekommunikationsanbieter laut Microsoft Geräte angekündigt.