News : Neue Produkte von Silverstone

, 11 Kommentare

Silverstone zeigt auf der CeBIT einige neue Gehäuse, Netzteile und Kühler. Der TJ10, der kommende Midi-Tower auf Basis des TJ09, ist entgegen anders lautender Ankündigungen leider noch nicht zu sehen. Stattdessen einige neue HTPC-Gehäuse, Gehäuseeinschübe und stärkere Netzteile.

Vor allem den etwas kleineren Rechnern hat sich Silverstone verschrieben und verfolgt dabei verschiedene Ansätze. Mit dem SG03 wird die Studie eines Gehäuses präsentiert, das auf kleinstem Raum ein Micro-ATX-Mainboard, zwei Festplatten, bis zu vier Steckkarten und ein Standard-ATX-Netzteil aufnehmen kann. Damit ist es beispielsweise möglich, beim Platzbedarf eines Barebones PCs mit mehreren Grafikkarten zusammen zu stellen. Belüftet wird das Gehäuse mit zwei 120-mm-Lüftern.

Silverstone SG03
Silverstone SG03
Silverstone SG03
Silverstone SG03
Silverstone SG03

Des Weiteren werden zwei TJ07-Exemplare gezeigt, die von anderen Firmen für Komplett-PCs verwendet werden und eine von der sonst bei Silverstone üblichen schwarzen oder unlackierten Aluminiumoberfläche abweichende Lackierung aufweisen – unter anderem weißen Klavierlack. Auch ein SG01 mit Seitenfenster gehört zu den neuen Varianten bereits bekannter Gehäuse und bei der schwarzen Version mit Fenster wird künftig auch der Innenraum Schwarz lackiert.

Silverstone TJ07
Silverstone TJ07
Silverstone SG01 mit Fenster
Silverstone SG01 mit Fenster

Für besonders stromsparende HTPCs wurde das ML02 entwickelt, das mit seinem eingebauten 120-Watt-Netzteil für den Einsatz von Mobile-CPUs prädestiniert ist. Es bietet Platz für mehrere 50-mm-Lüfter, ein Micro-ATX-Board, ein Slimline-Laufwerk, eine 3,5"-Festplatte und über PCI/PCIe-Riser-Karten auch für eine Vollprofil-Erweiterungskarte.

Silverstone ML02
Silverstone ML02
Silverstone CW02
Silverstone CW02
Silverstone CW02
Silverstone CW02

Das CW02 wurde laut Silverstone besonders an das Design hochpreisiger HiFi-Anlagen angepasst und bietet reichlich Platz im Innern. Zu den Besonderheiten zählen das Display und die beiden Drehregler an der Front sowie die Möglichkeit, ein Standard-ATX-Mainboard aufzunehmen.

Silverstone HDD-Gehäuse
Silverstone HDD-Gehäuse
Silverstone HDD-Gehäuse
Silverstone HDD-Gehäuse
Silverstone HDD-Gehäuse
Silverstone HDD-Gehäuse
HDD-Gehäuse
HDD-Gehäuse

Bei den Netzteilen bedient Silverstone verschiedene Käuferbedürfnisse. Ein 1200-Watt-Netzteil mit 90 Ampere auf der 12-Volt-Schiene wird ebenso gezeigt wie ein passives 500-Watt-Netzteil und ein besonders effizientes Modell mit 500 Watt Leistung. Letzteres soll deutlich über 80 Prozent Wirkungsgrad über einen großen Leistungsbereich bieten.

Silverstone DA1200
Silverstone DA1200
Silverstone ST50NF
Silverstone ST50NF

Bereits im letzten Jahr als Studie gezeigt und nun etwas weiter entwickelt wurde ein HTPC-ähnliches Gehäuse, welches über einen SATA-Port-Multiplier fünf Festplatten aufnehmen und mit einem PC verbinden können soll. Die Stromversorgung übernimmt ein (absolut überdimensioniertes) 300-Watt-Netzteil. Die Festplatten werden passiv gekühlt.

Weitere neue Produkte sind ein passiv gekühltes NAS-Gerät für eine Festplatte und ein Gehäuseeinschub für vier Festplatten, der diese mit einem 120-mm-Lüfter kühlt und vom Gehäuse entkoppelt. Für vier Festplatten werden dabei drei 5,25"-Slots benötigt.

Silverstone HDD-Einschub
Silverstone HDD-Einschub
Silverstone NAS
Silverstone NAS
Silverstone NAS
Silverstone NAS