News : Halo 3: Öffentliche Beta kommt am 16. Mai

, 18 Kommentare

Für einen auserwählten Kreis aller Besitzer einer Xbox 360 hat das Warten auf den dritten Teil der „Halo“-Saga bereits in Kürze ein Ende. Denn wie Entwickler Bungie und Publisher Microsoft am gestrigen Dienstag gemeinsam bekanntgaben, wird bereits am 16. Mai dieses Jahres der offizielle Startschuss für die Beta-Version fallen.

Genauer gesagt wird man ab dem 16. Mai um exakt 14 Uhr in die Welt von Halo 3 eintauchen können. Die Beta-Phase endet dann am 7. Juni um 8.59 Uhr. Ermöglicht durch Microsofts Spieleplattform Xbox Live können die Spieler mit dieser Beta erstmals neue Level, Waffen, Fahrzeuge und Game-Modi ausprobieren und haben darüber hinaus die Möglichkeit, den Entwicklern Daten zur Verfügung stellen, die diese in ihrer weiteren Arbeit berücksichtigen.

Halo 3
Halo 3

Teilnehmen können alle Besitzer einer Xbox 360, die sich im Vorfeld durch eine Vorbestellung des Spiels bei Amazon.de oder bei EBGames einen Zugang zu dieser semi-öffentlichen Beta-Phase gesichert haben. Auch beim Spiel „Crackdown“ sollen Zugangscodes für die Beta beiliegen. Um den ersten Ausblick auf Halo 3 herunterzuladen können, muss man sich am 16. Mai nur noch mit seiner Konsole in die „Xbox Live Gold“-Plattform einloggen und kann dann von dort aus in die Welt des dritten Teils der Halo-Saga eintauchen.

Wenn die Spieler sich im Mai online versammeln, um die Multiplayer-Beta zu spielen, werden sie von den Entwicklern auf drei detaillierte, action-orientierte Maps eingeladen: „Snowbound“, „High Ground“ und „Valhalla“ – drei brandneue Beispiele für „Halo 3“-Schlachtfelder von mittlerem bis großem Umfang. Jede Map wird laut Entwicklerteam die Kampfbereitschaft der Spieler herausfordern, die sich am Steuer neuer Fahrzeuge wie zum Beispiel dem Geländefahrzeug „Mongoose“ wieder finden werden, ausgerüstet mit teilweise überarbeiteten Waffen wie der verbesserten „Assault Rifle“, dem „Brute Spiker“, dem „Spartan Laser“ oder den „Spike Granaten“.

Spieler, die nicht bis zur Muliplayer-Beta im Mai warten können oder keinen Zugang ergattern konnten, können einen noch früheren Blick auf „Halo 3“ werfen – in Form eines unter www.bungie.net verfügbaren Hinter-den-Kulissen-Videos, das auch auf dem „Xbox Live Markplatz“ in High Definition zur Verfügung steht. Unter dem Titel „Is Quisnam Protero Damno!“ gestattet darüber hinaus die jüngste Videodokumentation einen Blick auf das Design, den Aufbau und die Architektur der neuen Multiplayer-Maps und gibt Auskunft darüber, wie diese virtuell erschaffenen Orte von den Entwicklern zu digitalen Abenteuerspielplätzen gemacht werden. Spieler können sich hier außerdem einen ersten Eindruck der brandneuen „Halo 3“-Multiplayer-Levels in den frühen Stadien ihrer Entstehung verschaffen.