News : Steam bekommt Community-Features

, 25 Kommentare

Communities und die Vernetzung von Inhalten liegen voll im Trend. Diesem Teilaspekt des Begriffs „Web 2.0“ wird Valve wohl noch im Juli mit Steam folgen. Ein großes Update soll die Online-Gaming-Plattform über Nacht mit zahlreichen Community-Features versehen.

Dass das besagte Update generell kommt, ist schon etwas länger bekannt. Nun aber wurde von offizieller Stelle bekannt, dass die Umstrukturierung bereits für den kommenden Monat anstünden. Demnach sollen die über 13 Millionen angemeldeten Steam-Nutzer individuelle Profile erstellen und diese auf Quasi-Webseiten anderen Steam-Nutzern präsentieren können. Zusätzlich soll die Möglichkeit Gruppen zu bilden und in diesen Termine zu vereinbaren sowie ein Voice-Chat-Feature die Kommunikation unter den Spielern stärken.

Dabei sollen die neuen Community-Elemente für alle über Steam spielbaren Titel verfügbar gemacht werden. Um sich von der Konkurrenz wie beispielsweise Microsofts Live-Dienst abzusetzen, soll Steam auch nach dem Upgrade weiterhin kostenlos sein. Außerdem sollen weitere Verbesserungen folgen: „Diese neuen Community-Features, welche die Verbindung zu anderen Spielern vereinfachen, wollten wir schon lange in Steam integrieren und dieses aktuelle Update ist nur der Anfang. Wir haben eine lange Liste von Dingen an denen wir momentan arbeiten, die es den Spielern einfacher machen werden sich kurzzuschließen und Spiele über Steam zu spielen“, kommentierte Gabe Newell von Valve.