News : Asus Eee PC in den USA ausverkauft

, 65 Kommentare

Die Bestseller-Liste bei Amazon.com sowie der CNET Shop versprechen ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft für Asus: Der Eee PC ist an erster Stelle der Top Hardware Bestseller bei Amazon und CNET gelistet – und dies seit dem Verkaufsstart vor zwei Wochen.

In den USA gingen nach Angaben von Asus bislang 10.000 Geräte über die Ladentheken. Bis Ende 2007 sollen weltweit mehr als 350.000 Geräte verkauft werden; das gesamte Verkaufsziel bis Ende 2008 liegt zwischen drei und fünf Millionen Eee PCs. In den USA ist der Eee PC derzeit offenbar komplett ausverkauft und neue Lieferungen werden erst nach Weihnachten erwartet. Asus kann der Nachfrage in den Vereinigten Staaten derzeit somit nicht gerecht werden.

Asus Eee PC

In Deutschland wird der Asus Eee PC 4G mit 7 Zoll Display, 512 MB Arbeitsspeicher und 4 GB SSD Flash Speicher ab Mitte Dezember in den Farben weiß und schwarz zu einem empfohlenen Endkundenpreis von 299 Euro erhältlich sein. Nun hofft Asus natürlich auch in Deutschland und den restlichen europäischen Ländern auf reges Interesse wie in den USA zu stoßen. Ob man die Nachfrage kurzfristig befriedigen können wird, muss angesichts des Ausverkaufs in den USA jedoch abgewartet werden.

In USA hat sich indes die erste Schule (Fresno Unified School District) für die Anschaffung von 1.300 Eee PCs für Schüler und Lehrer entschieden. Ziel ist es, den Schülern im Rahmen eines digitalen Schulunterrichts den Zugang zu Text-Dokumenten, Informationen aus dem Internet oder auch Video- und Audiofiles über den Eee PC zu erleichtern. In Deutschland sind laut Asus ähnliche Projekte im Bildungswesen mit dem Eee PC in der Planung.