News : Symantec bringt neue Version von Norton 360

, 44 Kommentare

Mit Norton 360 2.0 stellt Symantec dieser Tage die neue Version seiner Rundum-Sicherheitslösung vor und verspricht ein Mehr an Features und vor allem Sicherheit. Dabei soll die Anwendung über einen neuen, patentierten Browser-Schutz vor allem den Internet Explorer vor Angriffen über ActiveX, VBScript und JavaScript schützen.

Neu in der Version 2.0 ist auch die Network-Monitoring-Funktion. Sie überwacht den Sicherheitsstatus im WLAN, erstellt eine Übersicht aller vernetzten Geräte und steht Nutzern mit Rat zur Seite, um die Sicherheitseinstellungen im Netzwerk zu verwalten, was für allem für den normalen Heimanwender unter Umständen ein nennenswertes Feature darstellt. Falls der Anwender sich in ein unsicheres Netz eingewählt haben sollte, warnt die Anwendung entsprechend – was allerdings auch Windows und die meisten WLAN-Utilities tun.

Auch beim integrierten Online-Backup hat sich etwas getan: So wurde zum einen Bandbreite des Online-Backups verringert. Die neue Version der Software bietet überdies mehr Möglichkeiten zur Datensicherung, denn das lokale Backup kann nun auch mit Blu-ray, iPods, gemeinsamen und persönlichen Netzlaufwerken durchgeführt werden. Dazu kommen noch interne und externe Festplatten, CDs, DVDs (auch Blu-ray und HD-DVD) und USB-Sticks. Ebenfalls neu: Durch die engere Einbindung des Windows Explorers hat der Anwender die Möglichkeit, den Speicherstatus jedes einzelnen Dokuments, Fotos oder seiner Musikdateien direkt im Windows Explorer anzeigen zu lassen. Die Dateien sind dabei leichter durch die entsprechenden Icons zu identifizieren. Soll eine neue Datei zur Backup-Liste hinzugefügt werden, reicht ein einzelner Rechtsklick.

Mit der neuen Option „Identity Safe“ kann die Verwendung von persönlichen Daten bei Online-Shopping, -Banking oder Surfen geschützt werden. Dabei kann der Anwender festlegen, welche Informationen mit welcher Webseite ausgetauscht werden und seine Zugangsdaten verwalten. Passwörter und andere vertrauliche Daten werden im Identity Safe gespeichert und der Anwender kann verschiedene Identitäten für unterschiedliche Aktivitäten im Internet anlegen. Die gespeicherten Zugangsdaten werden dann automatisch abgerufen und in Webformulare eingetragen, wenn der Anwender sie braucht. Eine Verschlüsselung verhindert das Abgreifen der Daten zum Beispiel durch Keylogger. Zusammen mit den Identitätsschutz-Funktionen ist der Anwender so auch vor Phishingseiten geschützt. Die Antiphishing-Funktionen und Webseiten-Authentifizierung sind nun auch mit Firefox kompatibel, wobei die Toolbar in ihrer Größe verändert oder ausgeblendet werden kann.

Schlussendlich bietet Norton 360 2.0 mit der Option „Registry File Cleanup“ noch die Möglichkeit, die Registry aufzuräumen.

Norton 360 2.0 ist ab sofort zum Preis von 69,99 Euro erhältlich. Standardmäßig sind drei Lizenzen enthalten sowie 2 GB Online-Speicher. Zudem ist eine Premier-Version erhältlich, die 10 GB Online-Speicher bietet (99,99 Euro). Kunden, die ein gültiges Abonnement von Norton 360 haben, können ein kostenloses Update auf Version 2.0 herunterladen.