News : AOC präsentiert 12 mm dicken 17"-TFT

, 35 Kommentare

AOC hat einen neuen 17"-Monitor vorgestellt, der sich durch seine besonders flache Bauweise auszeichnen soll. An der dünnsten Stelle misst das Gerät von der Vorder- zur Rückseite nämlich nur 12 mm. Einen Rekord stellt der Bildschirm damit nicht auf, dafür ist er aber sehr preisgünstig zu haben.

Das 17"-Widescreen-Display setzt, um so flach sein zu können, auf eine spezielle WLED-Hintergrundbeleuchtung. Der Monitor löst dabei 1440 x 900 Pixel auf und soll einen dynamischen Kontrastumfang von 5000:1 erreichen. Als Panel kommt eine TN-Variante zum Einsatz, die sich auch für relativ schnelle Reaktionszeiten von 10 Millisekunden auszeichnet – nach welcher Messart, wird nicht angegeben, wahrscheinlich ist jedoch ein Wechsel von grau zu grau. Der maximale Stromverbrauch des Monitors wird mit 20 Watt angegeben, was sehr moderat wäre. Als besondere Dreingabe ist in den Bildschirm auch eine VGA-Webcam nebst Mikrofon integriert. Zwei Lautsprecher mit jeweils einem Watt Leistung sollen ebenfalls unter der Glasfassade, die wohl nicht zufällig an Windows Vista erinnert, Platz finden.

AOC V17
AOC V17
AOC V17
AOC V17

Die dünne Bauweise und der anvisierte Preis bedingen jedoch auch Schwächen. So wird die maximale Helligkeit des Monitors mit nur 200 cd/m² angegeben. Zudem betragen die maximalen Blickwinkel nur 90° in horizontale und 50° in vertikale Richtung. Der AOC V17 verfügt außerdem lediglich über einen VGA-Anschluss – digitale Eingänge fehlen völlig. Ende des Jahres soll das Gerät zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von etwa 200 US-Dollar den Handel erreichen.