News : ATis Radeon HD 4670 ist kaum erhältlich

, 34 Kommentare

Während früher so genannte Paper-Launches (die Hardware wurde durch die Presse präsentiert, war aber nirgends erhältlich) Gang und Gäbe waren, setzen die Hersteller seit einiger Zeit auf die Idee, direkt am ersten Tag auch eine hohe Anzahl an Produkten zu verkaufen.

In letzter Zeit hat das eigentlich auch durch die Bank gut funktioniert, jedoch gibt es hin und weder dennoch einige Schwierigkeiten. Während sowohl bei der Radeon HD 4850 als auch bei der Radeon HD 4870 eigentlich alles im grünen Bereich gewesen ist, scheint man nun bei der Mid-Range-Karte Radeon HD 4670 einige Schwierigkeiten zu haben. Denn während es am Launch-Tag noch gut um die Verfügbarkeit gestanden hat, ist es mittlerweile gar nicht mehr so einfach, ein Exemplar zu ergattern.

Ein Blick in die Preismaschine Geizhals verrät, dass einzig zwei verschiedene Partnerkarten auf Lager erhältlich sind. Sowohl die Sapphire Radeon HD 4670 als auch ein entsprechendes MSI-Derivat – beide takten nach den Referenzvorgaben, kommen aber mit einem eigenen Kühlsystem daher – kann man aktuell kaufen.

Allerdings hat auch bei den beiden Karten längst nicht jeder Händler ein Exemplar bei sich lieferbereit. So erhält man das MSI-Produkt aktuell für etwa 70 Euro, während man für die Sapphire-Karte 75 Euro bezahlen muss. Am Tag nach der Präsentation kosteten die meisten Karten etwa 70 Euro und einige Angebote lagen gar darunter. Wann sich die Liefersituation wieder verbessern wird, ist noch nicht bekannt.