News : Joost unterstützt Browser-Funktion

, 13 Kommentare

Bisher basierte das Internet-P2P-Fernsehen Joost einzig auf der Verwendung einer lokal zu installierenden Client-Software. Dies hat sich unlängst geändert, sodass der Service nun erstmals auch integriert im Browser genutzt werden kann.

Dies geschieht in Form eines Flash-Players, mit dem die Joost-Macher zugleich sogenannte Social-Tools eingeführt haben, mit Hilfe derer es nun einfacher sein soll, im Joost-Inhalte-Dschungel die individuell passenden Kanäle aufzuspüren. Dazu dienen neben einer Kommentarfunktion und sogenannten Tags und Shouts die Möglichkeit, einzusehen welche Kanäle von Freunden angesehen werden.

Joost gehört mit mittlerweile rund 46.000 Beiträgen zu den größeren Bewegtbild-Angeboten im Web. Anders als bei YouTube bietet der Dienst jedoch ausschließlich professionell produzierten Content, was sich auch in der visuellen Qualität niederschlägt.