News : GeForce GTX 295 bald mit nur einem PCB?

, 55 Kommentare

Ein Bericht der stets gut informierten asiatischen Kollegen von Expreview besagt, dass Nvidia aktuell an einer Lösung arbeitet, die GeForce GTX 295 in Zukunft nur noch mit einer Platine (PCB), auf der dann beide Grafikchips sitzen, anzubieten.

Die aktuelle GeForce GTX 295 besteht bekanntlich aus zwei außen liegenden Platinen, die in der Mitte den Kühler beherbergen. Damit die GPUs untereinander kommunizieren können, benutzt Nvidia einen nForce-200-Chip, der die ankommenden 16 PCIe-2.0-Lanes auf die beiden Kerne mit der maximalen Bandbreite verteilt. Darüber hinaus sind die PCBs mit einer zur SLI-Bridge vergleichbaren Verbindung ausgestattet.

GeForce GTX 295 in Einzelteilen
GeForce GTX 295 in Einzelteilen

Der Konkurrent ATi geht bereits seit einiger Zeit einen leicht anderen Weg und verbaut die GPUs auf einem einzelnen PCB. Genau dort will Nvidia jetzt anscheinend auch hin. Das Dual-CPB-Design mit dem Codenamen P656 soll durch die neue Single-PCB-Lösung P658 abgelöst werden. Insbesondere die Herstellungskosten für die Grafikkarte sollen dadurch massiv reduziert werden. Ob sich davon jedoch auch der Einzelhandelspreis beeinflussen lässt, bleibt abzuwarten. Die ersten Samples werden den Gerüchten zufolge im April erwartet, vor dem Mai werden die neuen GeForce GTX 295 jedoch kaum im Handel verfügbar sein.

GeForce GTX 295 bald mit einem PCB?
GeForce GTX 295 bald mit einem PCB?