News : Neue Stream-Version von ATi nun mit Multi-GPU

, 19 Kommentare

Während Nvidia viel für CUDA wirbt und der Chipspezialist versucht, das GPU-Computing für alle Hersteller schmackhaft zu machen, werkelt der Konkurrent AMD Stream derzeit noch deutlich langsamer. Nichtsdestotrotz gibt es ab und zu auch über Stream Neuigkeiten zu berichten.

So hat AMD nun eine neue Beta-Version vom Stream-SDK (Software Developer Kit) freigegeben, das die Version 1.4 beinhaltet. Als wichtigste Neuerung gibt AMD die Unterstützung von mehreren GPUs in einem Einzelprogramm an. CrossFire funktioniert also auch bei Stream, wobei man zudem explizit die Radeon HD 3870 X2 sowie die Radeon HD 4870 X2 erwähnt. Zwei einzelne Grafikkarten sollten dazu aber ebensogut in der Lage sein.

Darüber hinaus fügt die Stream-Beta den Support für 8-Bit- sowie 16-Bit-Integer-Typen hinzu. Die Interoperabilität mit der DirectX-API von Microsoft ist mit dieser Stream-Version nun auch gegeben. Eine bessere Unterstützung für Visual Studio 2008 von Microsoft gehört ebenso zu den Verbesserungen. Die Geschwindigkeit der Brook+-Runtime möchte man ebenso optimiert haben, bleibt hier jedoch genaue Zahlen schuldig.

Die Beta-Version von ATi Stream 1.4 gibt es derzeit für Windows XP SP3, Windows Vista SP1 sowie Linux, jeweils in einer 32-Bit- und in einer 64-Bit-Version. Wer mehr Informationen zu dem Stream-SDK haben beziehungsweise dieses herunterladen möchte, kann dies auf der eigens von AMD dazu eingerichteten Homepage erledigen.