News : Intel plant Einsatz von Windows 7

, 66 Kommentare

Nachdem Chipgigant Intel neben einigen anderen namhaften Herstellern wie Daimler oder General Motors Microsofts aktuellen Endkunden-Betriebssystem Windows Vista eine Absage erteilt hat, stehen die Chancen für den Nachfolger in Form von Windows 7 ungleich besser.

Im Rahmen einer Konferenz ließ Sean Maloney – seines Zeichens Chief Sales/Marketing Officer bei Intel – auf die Frage, ob Intel mit dem Ausrollen von Windows 7 auf den eigenen Anwender-PCs bis zum Release des ersten Service-Packs warten wolle, verlauten, dass der Einsatz von Windows 7 womöglich auch schon früher im Unternehmen stattfinden könnte.

Windows 7 Build 7068 & 7070

Als Grund für das Überspringen von Windows Vista galten in erster Linie Kompatibilitätsprobleme zusammen mit der Tatsache, dass das Betriebssystem nur einen geringen Mehrwert für Unternehmen bietet. Windows 7 biete jedoch nach Aussage von Maloney in Sachen Sicherheit und Energieverwaltung einige Neuerungen, die den Einsatz auch in Unternehmen interessant machen. Bezüglich Kompatibilität besitzt Windows 7 mit dem XP-Modus gegenüber Windows Vista einen weiteren, nicht zu verachtenden Vorteil. Es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit bis auch andere große Hersteller, welche Windows Vista bewusst übersprungen haben, den Einsatz von Microsoft Windows 7 bestätigen.