News : Courier: Intuitives Tablet-Booklet von Microsoft

, 37 Kommentare

Im Internet sind erste Informationen und eine Video-Animation eines Tablet- bzw. Booklet-PCs aufgetaucht, der angeblich von Microsoft stammt. Zwei berührungsempfindliche und Multitouch-fähige 7"-Displays stehen für die Interaktion mit dem Benutzer zur Verfügung.

Wer nicht mit den Finger und über Gesten mit dem Booklet kommunizieren möchte, kann, sofern die Informationen des Videos dem finalen Produkt tatsächlich nahe kommen, auch einen Stylus zur Eingabe verwenden. Das Gerät mit dem Namen „Courier“ soll sich bereits im späten Prototypen-Stadium befinden und Microsoft mit der Entwicklung der Oberfläche beschäftigt sein. Da es sich um ein streng geheimes Projekt handeln soll, mit dem nur wenige Mitarbeiter vertraut sind, sollen trotz des fortgeschrittenen Entwicklungsstadiums bisher keinerlei Informationen nach Außen gedrungen sein.

Microsoft Courier Booklet

Das Scharnier zwischen den beiden Displays beherbergt einen einzelnen „Home-Button“, wie man ihn beispielsweise vom iPhone kennt. Informationen über das WLAN-Signal und den Akku-Status sollen über kleinen LEDs am Rand eines der Displays vermittelt werden. An der Rückseite soll sich eine Kamera befinden und das Aufladen soll, ähnlich wie bei Palms Pre und dem Palm Touchstone, auch über ein induktives Pad möglich sein. Über die Hardware oder das zum Einsatz kommende Betriebssystem ist bislang nichts bekannt.

YouTube-Video: Microsoft "Courier" secret tablet

Während alle Welt auf einen Tablet-PC von Apple wartet, könnte Microsoft still und heimlich mit dem Courier-Booklet eine kleine Innovation gezaubert haben. Da jedoch noch keinerlei Spezifikationen, Termine und Preise bekannt sind, bedarf es zunächst noch etwas Zurückhaltung, damit ein vorab erzeugter Hype das finale Produkt am Ende nicht überschattet.

Bekannt ist, dass Microsoft bereits seit längerer Zeit an einer neuen Art von Tablet-PCs arbeitet. Unter dem Codenamen „Codex“ gibt es bereits ein Microsoft Research Projekt, das dem jetzt gezeigten Modell durchaus verwandt scheint und aus welchem eventuell der oben beschriebene „Courier“ hervorgegangen ist.