News : Mobil-Variante des AMD Phenom II ab Mai?

, 82 Kommentare

Seit nunmehr über zwei Jahren hat AMD die aktuelle K10-Mikroarchitektur auf dem Markt, beschränkte sich dabei jedoch größtenteils auf Desktop- und Workstation- bzw. Serverprozessoren. Mit der „Danube“-Plattform und der „Champlain“-CPU sollen erstmals auch Prozessoren mit der aktuellen Technik und bis zu vier Kernen für Notebooks erscheinen.

Einem Bericht der Kollegen der X-bit labs zufolge soll dies nun im kommenden Mai der Fall sein. Die im September vorgestellten Turion-II-Modelle basieren zwar ebenfalls auf der K10-Architektur, haben aber nur zwei Kerne und einen DDR2-Speichercontroller. Neben der neuen Architektur mit mehr Kernen bieten die neuen 45-nm-Prozessoren daher vor allem auch Unterstützung für DDR3 und das noch sparsamere DDR3L, das bei lediglich 1,35 Volt statt der 1,5 Volt von DDR3 arbeitet und die Leistungsaufnahme so nochmals senkt. Lediglich die günstigsten Modelle vom Athlon II N330 abwärts basieren weiterhin auf der K9-Architektur. Auch das Übertakten einiger Prozessoren über den Multiplikator scheint AMD zu erlauben, war dies doch zumindest auf dem Desktop bisher immer Kennzeichen der „Black Edition“-Modelle (BE). Der zugehörige IGP-Chipsatz besteht aus schon einige Monate alten Northbridge RS880M der „Tigris“-Plattform sowie der neuen Southbridge SB820M, die unter anderem auch Unterstützung von SATA 6 Gb/s mitbringt, jedoch weiter auf USB 2.0 setzt. Ein Chipsatz ohne integrierte Grafik ist derzeit nicht angekündigt, allerdings kann für zusätzliche Grafikleistung noch eine diskrete Grafiklösung angebunden werden.

Mobil-Prozessoren von AMD mit bis zu vier Kernen
Modell Kerne Takt FPU L2-Cache TDP Speichertakt HT-Link
AMD Phenom II X920 BE 4 2,30 GHz 128-Bit 2 MB 45 Watt 1.333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II N930 4 2,0 GHz 128-Bit 2 MB 35 Watt 1.333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II P920 4 1,60 GHz 128-Bit 2 MB 25 Watt 1.066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II N830 3 2,10 GHz 128-Bit 1,5 MB 35 Watt 1.333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II P820 3 1,80 GHz 128-Bit 1,5 MB 25 Watt 1.066 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II X620 BE 2 3,10 GHz 128-Bit 2 MB 45 Watt 1.333 MHz 3,6 GT/s
AMD Phenom II N620 2 2,80 GHz 128-Bit 2 MB 35 Watt 1.333 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II N530 2 2,50 GHz 128-Bit 2 MB 35 Watt 1.066 MHz 3,6 GT/s
AMD Turion II P520 2 2,30 GHz 128-Bit 2 MB 25 Watt 1.066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II N330 2 2,30 GHz 64-Bit 1 MB 35 Watt 1.066 MHz 3,6 GT/s
AMD Athlon II P320 2 2,10 GHz 64-Bit 1 MB 35 Watt 1.066 MHz 3,6 GT/s
AMD V-Series V120 1 2,20 GHz 64-Bit 512 KB 25 Watt 1.066 MHz 3,6 GT/s

Laut den Informationen von X-bit labs sollen die neuen Prozessoren auf den Sockel „S1g4“ setzen und damit zur aktuellen „Tigris“-Plattform inkompatibel werden. Dies ist angesichts der Verwendung von DDR3-Speicher auch keine wirkliche Überraschung und spielt zudem im Notebooksegment kaum eine Rolle, da dort quasi nie aufgerüstet sondern immer direkt neu gekauft wird.