News : „SATA 6Gb/s“-SSD mit unbekanntem Marvell-Controller

, 45 Kommentare

Bei der Produktion von Flash-Bausteinen kooperieren Intel und Micron über das gemeinsame Joint-Venture IM Flash Technologies. Doch wenn es um Produkte für Endkonsumenten geht, sind die beiden Unternehmen Konkurrenten. Ersichtlich wird dies in einem von Micron stammenden Video, dass die Vorzüge der neuen SSD mit SATA 6Gb/s zeigt.

Denn bei der „160 GB großen SSD eines führenden Konkurrenten“, die man zum Vergleich mit der neuen RealSSD C300 mit ONFI 2.1 MLC NAND (34 nm) heranzieht, dürfte es sich ohne Zweifel um Intels „Postville“ handeln. Lässt man die Perfomance für einen Moment außen vor und wirft einen Blick auf das PCB, fällt einem der Controller ins Auge, auf dem deutlich das Marvell-Logo und die Bezeichnung „88SS9174“ prangen. Weder auf der Marvell-Seite, noch andernsorts im Internet lassen sich derzeit Informationen zu dem neuen Controller finden. Augenscheinlich ist jedoch, dass auch er – wie einige Konkurrenzprodukte – acht Kanäle besitzt und über einen zusätzlichen DRAM-Cache verfügt. Dieser ist wohl 2 GB groß und vermutlich vom Typ DDR3-1333.

Micron RealSSD C300 2,5 Zoll
Micron RealSSD C300 2,5 Zoll

Kommen wir zurück zur Performance der C300. Micron hat Intels Postville und die C300 auf, nach eigenen Angaben, ansonsten identischen Systemen sowohl mit SATA 3 Gb/s als auch mit SATA 6 Gb/s gegeneinander antreten lassen. Fällt der Vergleich des HDD Scores des PCMark Vantage im ersten Fall mit run 35.100 für Intel und rund 36.700 für Micron noch relativ gleich aus, erkennt man mit SATA 6 Gb/s schon deutlichere Unterschiede. Während die Postville ein etwas niedrigeres Ergebnis im Rahmen der normalen Schwankungen erreicht, schafft es die C300 diesmal auf fast 45.300 Punkte. In Atto kann das Micron-Produkt vor allem auch beim Schreiben deutliche Vorteile verbuchen. Was leider fehlt ist ein Test der Leistung bei zufälligen Schreibzugriffen. Micron gibt die sequenzielle Leserate des 256-GB-Modells mit bis zu 355 MB/s und die sequenzielle Schreibrate mit bis zu 215 MB/s an. Die Leistungsaufnahme beziffert das Unternehmen mit 3,9 Watt im Betrieb und unter 100 mW im Standby.

Micron RealSSD C300 2,5 Zoll
Micron RealSSD C300 2,5 Zoll
Micron RealSSD C300 2,5 Zoll
Micron RealSSD C300 2,5 Zoll
Micron RealSSD C300 1,8 Zoll
Micron RealSSD C300 1,8 Zoll
Micron RealSSD C300 1,8 Zoll
Micron RealSSD C300 1,8 Zoll
Micron RealSSD C300 1,8 Zoll
Micron RealSSD C300 1,8 Zoll

Die neue C300 in den Formfaktoren 1,8 Zoll und 2,5 Zoll wird aktuell gesampled und soll im ersten Quartal 2010 in Kapazitäten von zunächst 128 GB und 256 GB in die Massenfertigung gehen. Varianten mit 512 GB Kapazität sollen folgen.

YouTube-Video: Fastest Client SSD: Micron RealSSD C300 vs. Leading Competitor
YouTube-Video: Micron's New C300 SSDs—The Fastest Client SSDs In the Industry
YouTube-Video: Micron RealSSD C300 vs. HDD—Everyday Tasks