News : Die neuen iPods im Detail

, 77 Kommentare

Wie berichtet hat Apple am gestrigen Abend in San Francisco unter anderem die neuen iPods vorgestellt. Alle drei Modelle – shuffle, nano und touch – wurden mehr oder weniger stark überarbeitet, der Zweitgenannte ist kaum wiederzuerkennen.

Der iPod shuffle der vierten Generation erinnert durch Form und Bedienelemente an den Vor-Vorgänger, der 2006 vorgestellt wurde. Mit seiner nahezu quadratischen Grundfläche – 29,0 × 31,6 mm bei einer Tiefe von 8,7 mm – wirkt er sehr kompakt, ist tatsächlich aber etwas größer als die dritte Generation, die Gewichtszunahme um knapp zwei auf 12,5 Gramm dürfte aber nicht auffallen. Der Akku soll eine für 15 Stunden Wiedergabe ausreichende Kapazität haben. Angeboten wird der neue shuffle mit einer Kapazität von zwei Gigabyte und in fünf Farben für 49 Euro.

iPod shuffle: Farbvarianten
iPod shuffle: Farbvarianten
iPod shuffle: Voderseite
iPod shuffle: Voderseite

Die optisch und funktionell größte Entwicklung hat der iPod nano gemacht. Während die fünf bisherigen Modelle eher an einen Barren erinnerten, setzt Apple bei der nun sechsten Generation auf reine Touch-Bedienung. Mit 37,5 × 40,9 × 8,78 mm und einem Gewicht von 21,1 Gramm wirkt der nano wie ein zu groß geratener shuffle ohne dessen Bedienelemente. Die Vorderseite wird komplett von einem 1,54" großen, multitouch-fähigen Display eingenommen, welches eine Auflösung von 240 × 240 Pixeln bietet. Die Software erinnert optisch an iOS, dürfte aber weiter keine Ähnlichkeiten damit haben. Neben acht oder 16 Gigabyte Speicher ist außerdem ein Radio eingebaut. Die maximale Laufzeit soll 24 Stunden betragen. Für die Version mit acht Gigabyte verlangt Apple 159 Euro, für die doppelte Speichermenge 189 Euro.

iPod nano: Vorderseite
iPod nano: Vorderseite
iPod nano: Farbvarianten
iPod nano: Farbvarianten

Beim neuen iPod touch hat man sich am aktuellen iPhone 4 orientiert, sowohl was Technik als auch Design betrifft. Lediglich die Rückseite zeigt eigenständige Züge. Beim Display verlässt man sich auf das schon bekannte Retina-Display mit einer Auflösung von 960 × 640 Pixeln. Bis auf die fehlenden Mobilfunk-Funktionen entspricht die restliche Ausstattung dem „großen Bruder“ iPhone, unklar ist jedoch die Taktung des A4-Prozessors. Durch die verbaute Frontkamera ist die FaceTime genannte Videotelefonie zwischen iPod touch und iPhone 4 möglich. Bei Musik soll der Akku für 40 Stunden reichen, bei Videos sind es sieben Stunden. Interessenten haben die Wahl zwischen drei Speichergrößen: Acht Gigabyte (229 Euro), 32 Gigabyte (299 Euro) und 64 Gigabyte (399 Euro).

iPod touch
iPod touch
iPod touch
iPod touch
Neue iPod-Modelle
Neue iPod-Modelle

Alle drei Modelle sollen ab der nächsten Woche verfügbar sein.