News : Microsoft macht Steam Konkurrenz

, 72 Kommentare

Microsoft kündigt für den 15. November einen Relaunch seines „Games on Demand“-Dienstes an. Das neue Angebot soll „Games for Windows Marketplace“ heißen und, anders als sein Vorgänger, fast alle Funktionen im Browser anbieten und somit keinen Zugangs-Client mehr benötigen.

Microsoft verspricht sich dadurch mehr Zuspruch bei kaufwilligen Spielern, da der unbeliebte Client nur noch für ganz besonders große Downloads und als Download-Historie, welche das erneute Herunterladen erleichtern soll, benötigt wird.

Games for Windows Marketplace
Games for Windows Marketplace
Games for Windows Marketplace
Games for Windows Marketplace
Games for Windows Marketplace

Zum Start sollen bereits 100 Titel verfügbar sein. Neben Titeln von Microsoft selbst, wie beispielsweise Fable oder Gears of War, soll man auch Spiele von anderen Publishern wie Capcom, 2K Games und Square Enix kaufen und downloaden können. Allerdings werden anfangs noch nicht alle geplanten Funktionen, wie zum Beispiel ein Rating-System, verfügbar sein.

Darüber hinaus will man Sonderangebote, wie den von der Xbox 360 bekannte „Deal of the Week“, sowie Prämien für Vorbesteller anbieten. In diesem Zusammenhang verweist Microsoft auf ein besonderes Angebot am Tag des Relaunch, wobei es sich vermutlich um Fable 3 handeln dürfte.