News : Leises 2-Bay-NAS von Synology

, 26 Kommentare

Das neueste Produkt des taiwanischen NAS-Herstellers Synology, das 2-Bay-NAS DS211+, soll sich durch aktuelle Hardware und einen geräuschärmeren Betrieb als beim Vorgängermodell auszeichnen. Für den letzten Punkt zeichnet sich ein langsam drehender 92-mm-Lüfter, ein besserer Luftfluss und eine Frontdämmung verantwortlich.

Das Betriebsgeräusch des DS211+ soll dadurch im Betrieb lediglich 19,4 dBA betragen. Dabei verbraucht das Gerät 24 Watt im Betrieb. Befinden sich die Festplatten im Ruhezustand, sinkt die Leistungsaufnahme auf 13 Watt. Herz des DS211+ ist eine nicht näher spezifizierte 1,6-GHz-CPU, der 512 Megabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Dies reicht in einer RAID-1-Konfiguration für durchschnittliche Transferraten von 108 MB/s beim Lesen und 55 MB/s beim Schreiben aus, wenn das NAS in ein Gigabit-LAN eingebunden ist; optional kann die Einbindung des Netzwerks aber auch mit einem WLAN-Adapter erfolgen, der allerdings nicht im Kaufpreis inbegriffen ist. Zur Sicherheit der Daten trägt eine von der Hardware beschleunigte 256-Bit-AES-Verschlüsselung bei.

Synology DS211+

Als Festplatten können zwei 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerke mit einer maximalen Kapazität von jeweils drei Terabyte zum Einsatz kommen, die sich im Betrieb austauschen lassen. Eine passende Liste mit empfohlenen und ungeeigneten Laufwerken gibt es auf der Seite des Herstellers. Zur Anbindung externer Speichermedien stehen ferner drei USB-2.0-Ports, ein SD-Card-Reader sowie einmal eSATA zur Verfügung. Die ersten beiden Anschlussoptionen unterstützen zudem das Kopieren der auf den Datenträgern befindlichen Dateien durch Betätigung der Kopiertaste in der Front des NAS.

Die Möglichkeiten des NAS sind vielfältig. Angefangen bei verschiedenen Backup-Optionen, über einen Web-, Mail-, FTP-, Medien- und Druckserver bis hin zu einem Download-Client wird allerlei geboten. Das Synology DS211+ ist bereits lieferbar und wird aktuell ab rund 329 Euro gelistet.