News : Murdoch verkauft Jamba

, 19 Kommentare

Der dem Australier Rupert Murdoch gehörende Medienkonzern News Corp. verkauft all seine Anteile an seiner Tochter Fox Mobile. Zu diesem Subunternehmen gehört auch der Klingelton-Anbieter Fox Mobile Distribution GmbH.

Diese ist besser unter dem Namen Jamba bekannt und führte diesen auch bis zu ihrem völligem Aufkauf durch News Corp. im Jahre 2008. News Corp. hatte schon 2006 Anteile an Jamba vom damaligen Eigentümer VeriSign übernommen. Die wertvollsten Marken des neben Deutschland auch in Großbritannien und den USA tätigen Klingelton-Unternehmens sind Jamba, Mobizzo, iLove, Jamster und Bitbop, wobei letztere eher nur im angelsächsischen Raum bekannt sind.

Wie nun verlautbart wird, soll der Klingelton-Anbieter vollständig an die Jesta-Holding-Group veräußert werden. Damit realisierten sich die schon länger im Umlauf befindlichen und im August bestätigten Gerüchte über einen Verkauf. Die Anfang Dezember angekündigten Stellenabbaupläne scheinen in diesem Licht wohl auch dazu gedient zu haben, das Unternehmen kostenseitig attraktiver für einen Übernahme zu machen.

Der besagte Käufer ist eine Holding-Gesellschaft, welche ihr Kerngebiet zwar im Konsumgut- und Immobiliensektor hat, die aber durch Tochtergesellschaften auch in anderen Gebieten wie der Luftfahrt-, Industriefertigungs- oder Softwarebranche tätig ist. Der Ankauf erfolgte deshalb, weil man sich von dem Marktfeld, in dem der verkaufte Anbieter – er soll demnächst unter dem Namen Jesta Mobile Holdings firmieren – agiert, noch großes Wachstumspotenzial verspreche.