News : World IPv6 Day am 8. Juni mit ComputerBase

, 164 Kommentare

Das Internet Protocol (IP) ist die technische Grundlage des Internets. Überwiegend verwendet wird momentan Version 4 (IPv4). Dessen Nachfolger IPv6 behebt unter anderem das Problem der Adressknappheit und soll am 8. Juni weltweit im Rahmen des World IPv6 Day getestet werden.

Am 8. Juni werden über 400 Websites – darunter befinden sich neben ComputerBase auch Giganten wie Google, Facebook und Yahoo – den „Dual-Stack-Betrieb“ von IPv4 und IPv6 aktivieren. Die allermeisten Internetnutzer werden davon nichts mitbekommen und wie gewohnt via IPv4 auf diese Seiten zugreifen können. Eine Handvoll kleiner Provider unterstützt in Deutschland bereits IPv6, so dass ein paar wenige Internetnutzer auf die teilnehmenden Seiten via IPv6 zugreifen werden – ebenfalls ohne davon etwas zu merken.

Bei einem extrem geringen Teil der Internetnutzer werden die teilnehmenden Seiten am 8. Juni jedoch nicht erreichbar sein. Ursache dafür sind fehlerhafte Betriebssysteme, Browser und Router – beispielsweise ältere Versionen von Mac OS X als 10.6.5 und ältere Versionen des Browsers Opera als 10.50 (Quelle). Der World IPv6 Day soll solche Probleme aufdecken und die Nutzer fehlerhafter Systeme aufwecken. Nach dem 8. Juni werden die teilnehmenden Seiten IPv6 vorübergehend wieder deaktivieren, so dass auch eventuelle Probleme vorübergehend wieder verschwinden werden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass nach und nach immer mehr Seiten den Dual-Stack-Betrieb zum Dauerzustand erklären werden.

Der World IPv6 Day findet am 8. Juni von 0–24 Uhr UTC statt, d. h. nach mitteleuropäischer Sommerzeit vom 8. Juni 2:00 Uhr morgens bis 9. Juni 2:00 Uhr morgens. Währenddessen wird ComputerBase unter der IPv6-Adresse „2a01:488:2000:200::4“ erreichbar sein. Ob Probleme zu erwarten sind, kann jeder Internetnutzer auf den Websites Test your IPv6 connectivity oder Google IPv6 Test feststellen. Google hat zudem eine Hilfe-Seite zu IPv6-Problemen online gestellt.