News : Provider starten Tests des nächsten iPhones

, 60 Kommentare

In wenigen Wochen soll der Startschuss für die nächste Generation des iPhones ertönen, soweit sind sich nahezu alle Quellen einig. Uneinigkeit herrscht aber nach wie vor darüber, ob es sich um vier, sechs, acht oder zehn Wochen handelt.

Geht es nach dem Guardian, wird die Markteinführung im kommenden Monat, also in vier bis acht Wochen erfolgen. Als Begründung verweist man auf verschiedene Quellen bei Mobilfunk-Providern. Diese hätten in den vergangenen Tagen Testgeräte erhalten, mit denen das kommende iPhone auf sein Netzkompatibilität hin überprüft werden soll. Diese Tests werden den Angaben zufolge etwa zwei Wochen dauern, sofern keine größeren Probleme auftreten. Erst dann wird die Massenproduktion anlaufen. Allerdings sollen die speziellen Modelle keine Hinweise auf das endgültige Design liefern, da die Technik in sogenannten „Dummy“-Gehäusen steckt.

Allerdings gibt es nach wie vor Quellen, die den Start eher Ende Oktober vermuten. Dazu gehört unter anderem All Things Digital. Hier will man erfahren haben, dass der US-amerikanische Provider AT&T den Verkauf erst in der zweiten Oktoberhälfte starten will. Unklar ist aber, um was für eine Quelle man sich hier beruft und ob es einen zeitgleichen Start des kommenden iPhones bei allen Anbietern geben wird. Denn schon in der Vergangenheit gab es je nach Land und Provider unterschiedliche Termine.