News : Sharkoon bringt Nachfolger des Rebel9 Economy

, 35 Kommentare

Die Rebel9-Gehäuseserie von Sharkoon erfreut(e) sich aufgrund ihrer angemessenen Ausstattung zu sehr günstigen Preisen hoher Beliebtheit. Nun präsentiert der Hersteller den designierten Nachfolger des Rebel9 Economy: Unter dem Namen Tarea bietet man ab sofort einen neuen Midi-Tower mit Mesh-Front für weniger als 40 Euro an.

Genau wie sein noch immer erhältlicher Vorgänger bietet das Gehäuse neun 5,25"-Einbauschächte. Am Design hat Sharkoon jedoch einiges verändert, sodass das Tarea einen schlichten aber edleren Eindruck erweckt. Außen wie innen dunkel lackiert und im Layout mit unten liegendem Netzteil liegt man genau im Trend und setzt auf einen Aufbau wie beim zwischenzeitlichen Refresh in Form des Rebel9 Pro Economy. Aussparungen für CPU-Kühler-Montage und Kabelmanagement dürfen dabei ebenfalls nicht fehlen. Geblieben ist der durchgängige Laufwerkskäfig, der mittels mitgelieferter Montagewinkel auch 3,5-Zoll-Laufwerke beherbergt. Schnellverschlüsse für die Installation optischer Laufwerke gehören nun ebenfalls zur Ausstattung.

Sharkoon Tarea

Lüfter gehören nicht zum Lieferumfang, jedoch können optional drei 120-mm-Modelle (1× Front, 2× Seite) sowie ein 80- oder 120-mm-Lüfter auf der Rückseite montiert werden. Die I/O-Anschlüsse sind von der seitlichen Front an die vordere Oberseite gewandert und bieten zweimal USB 2.0, einmal eSATA sowie die üblichen Audio-Ports. Bei Abmessungen von 475 × 200 × 440 mm (T × B × H) bringt das Sharkoon Tarea circa 6,2 kg auf die Waage. Ausführliche Informationen bietet dabei die entsprechende Produktseite.

Mit einem Preis von derzeit etwa 35 Euro liegt das Tarea in etwa auf Höhe des Rebel9 Economy, das derzeit ab 37 Euro zu haben ist. Angesichts der erweiterten Ausstattung wirft dies ein durchaus positives Licht auf den Neuling, der sich dennoch erst beweisen muss.