News : Minecraft erreicht Goldstatus

, 63 Kommentare

Obwohl sich Minecraft bereits seit Dezember 2010 in der Betaphase befindet, hat das Spiel, in dem sich alles um Würfel oder Blöcke dreht, inzwischen über vier Millionen Käufer gefunden. Jetzt hat der Titel letztendlich seine finale Fassung erreicht, wie Minecraft-Entwickler Markus Persson alias „Notch“ über Twitter bekannt gab.

Die knappe Mitteilung vom gestrigen Montag lautet lediglich „So, yes, Minecraft has gone gold. :D“.

Demnach wurde der sogenannte Goldstatus erreicht, mit dem üblicherweise die Marktreife von Computer-Spielen beschrieben wird. Im Rahmen der am 18. und 19. November 2011 in Las Vegas stattfindenden Hausmesse Minecon soll das finale Minecraft voraussichtlich veröffentlicht werden.

Minecraft: Offizieller Minecon Trailer

Die erste Version von Minecraft erschien bereits im Mai 2009. Am 20. Dezember 2010 folgte dann die Betaversion, bei welcher der Preis von ehemals 9,95 Euro auf 14,95 Euro angehoben wurde, jener Preis gilt bis heute. Seit Anfang 2011 führt Minecraft-Vater Markus „Notch“ Persson das zu dieser Zeit gegründete Entwicklerstudio Mojang an, welches für die Weiterentwicklung des beliebten „Klötzchenspiels“ im Open-World-Prinzip zuständig ist.

Neben der PC-Version gibt es inzwischen auch eine abgespeckte Fassung auf Android-Basis. Zudem wurde eine Version für die Xbox 360 in Aussicht gestellt.