News : XFX stattet 8 Radeon-Karten mit „Double-D“-Kühler aus

, 45 Kommentare

Während man bis bis zum Launch der Next-Gen-GPUs von AMD und Nvidia noch etwas gedulden muss, vertreiben sich zahlreiche Boardpartner die Zeit mit der Entwicklung neuer Eigenkreationen von bereits bekannten Grafikkarten. So platziert XFX zum Beispiel gleich acht neue 3D-Beschleuniger in den Händlerregalen.

Alle acht Grafikkarten haben eine Sache gemeinsam: Auf diesen wird die „Double-Dissipation-Cooling“-Technologie eingesetzt, die XFX gerne als „Double-D“ abkürzt. Die Kühler kommen auf allen Modellen mit zwei Lüftern daher, bei denen XFX den Luftfluss verbessert haben will. Dieser soll laut eigenen Angaben drei Mal so hoch wie auf Grafikkarten der Konkurrenz mit nur einem Lüfter sein. Die Lüfter sollen so gefertigt worden sein, dass sich weniger Staub als gewöhnlich fest setzt.

XFX Double-D-Karten

Darüber hinaus gibt es auf dem Kühler drei im Durchmesser sieben Millimeter große Kupfer-Heatpipes, die per Direkt-Touch-Technologie direkt auf der GPU platziert sind. Der Kühlkörper an sich besteht aus zahlreichen Alu-Lamellen, die den Wärmetransport effektiver gestalten. XFX gibt für den Double-D-Kühler eine um sieben Grad Celsius geringere Temperatur als bei herkömmlichen Kühlsystemen mit einem Lüfter an. Darüber hinaus soll das Slotblech einen besseren Luftdurchfluss (etwa 30 Prozent) gewähren, sodass die Temperatur um weitere zwei Grad geringer ausfällt.

Unter Last sollen die Lüfter einen Geräuschpegel von 45 Dezibel produzieren, wobei dieser Wert schwer einzuordnen ist. Die Drehzahl liegt bei 3.200 Umdrehungen pro Minute, was zumindest theoretisch nicht für einen allzu ruhigen Betrieb spricht. Im Vergleich dazu soll ein gewöhnliches Dual-Fan-Design 53 Dezibel und ein Single-Fan-Design 58 Dezibel erzeugen.

Double-D-Kühler
Double-D-Kühler
Double-D-Kühler
Double-D-Kühler

Zu Beginn wird es acht verschiedene Grafikkarten mit dem Double-D-Kühler geben. Der Beginn macht eine Radeon HD 6790, gefolgt von einer Radeon HD 6850. Die Radeon HD 6870 ist mit verschiedenen Taktraten und Speichergrößen drei mal vertreten, dasselbe gilt für die Radeon HD 6950, von der es genauso drei Varianten geben wird. Genauere Details zu den Modellen haben wir in einer Tabelle zusammen gefasst. Aktuell sind die XFX-Karten noch nicht im Handel gelistet.

Grafikkarte GPU-Takt Speicher-Takt Speichergröße Anschlüsse
HD-679X-ZDFC HD 6790 840 MHz 2.100 MHz 1.024 MB 2xDP, 2xDVI, HDMI
HD-685X-ZDDC HD 6850 800 MHz 2.100 MHz 1.024 MB 1xDP, 2xDVI, HDM
HD-687A-ZDFC HD 6870 900 MHz 2.100 MHz 1.024 MB 2xDP, 2xDVI, HDM
HD-687A-ZDDC HD 6870 925 MHz 2.100 MHz 1.024 MB 2xDP, 2xDVI, HDM
HD-687A-CDFC HD 6870 900 MHz 2.100 MHz 2.048 MB 2xDP, 2xDVI, HDM
HD-695X-ZDFC HD 6950 800 MHz 2.500 MHz 1.024 MB 2xDP, 2xDVI, HDM
HD-695X-CDFC HD 6950 800 MHz 2.500 MHz 2.048 MB 2xDP, 2xDVI, HDM
HD-695X-CDDC HD 6950 830 MHz 2.600 MHz 2.048 MB 2xDP, 2xDVI, HDM