News : SilverStone präsentiert Temjin TJ04-E

, 22 Kommentare

Mit dem neu erhältlichen Temjin TJ04-E hat SilverStone, nach eigenen Angaben, eines seiner Erfolgsprodukte komplett runderneuert. Eine der Hauptneuerungen dürfte dabei die ungewöhnliche Halterung für bis zu neun 3,5"-Festplatten sein.

Die Datenträger werden beim TJ04-E dicht an dicht in einen Käfig gepackt, soweit ist das nicht ungewöhnlich. Interessant ist aber die Möglichkeit wie die Festplatten gekühlt werden sollen, denn einen unmittelbaren Luftzug scheint es, laut den Bildern die uns vorliegen, nicht zu geben. Stattdessen wird an der rechten Seite des Käfigs ein Profil mit Kühlfinnen angebracht, welches vermutlich direkten Kontakt zu den Datenträgern hat. Bis zu zwei 120-mm-Ventilatoren, von denen einer bereits im Lieferumfang enthalten ist, blasen nun kühle Frischluft von der rechten Seitenwand aus auf den erwähnten Kühlkörper. Für Datenträger im 2,5"-Format bietet das TJ04-E noch einen zusätzlichen kleinen Käfig mit einem Fassungsvermögen von bis zu sechs Laufwerken. Für 5,25"-Geräte stehen dem Anwender dagegen vier Einbauschächte zur Verfügung.

Damit die Hardware im Innenraum nicht dem Hitzekollaps erliegt, kümmert sich neben den maximal zwei seitlichen 120-mm-Lüftern noch ein Modell gleicher Größe im Heck um eine adäquate Entlüftung. Zusätzlich besitzt das TJ04-E noch Einbauplätze für bis zu zwei 120- oder 140-mm-Ventilatoren im Deckel, davon ist einer bereits von einem 120-mm-Modell belegt. Das Chassis selbst besteht aus lackiertem Stahlblech und einer Frontblende aus Aluminium, die sich mit einer Dicke von 7 Millimetern durchaus das Prädikat „massiv“ verdient. Der 214 x 489 x 489 (B x H x T) Millimeter großer Tower kann dabei, laut Hersteller, Hauptplatinen im µATX und Standard-ATX-Format aufnehmen, der Einbau von SSi CEB Server-Platinen soll ebenfalls möglich sein.

Das SilverStone TJ04-E ist in unserem Preisvergleich ab knapp 128 Euro gelistet, aber aktuell noch bei keinem Händler lieferbar.