News : „Alan Wake“: Zwei PC-Updates, neue Xbox-Inhalte

, 20 Kommentare

Die erst kürzlich erschienene PC-Version von Alan Wake wird kurzfristig mit zwei größeren Updates versorgt. Für Spieler der Xbox-Variante steht dafür seit gestern das Spin-Off „American Nightmare“ zum Download bereit.

Der erste Patch soll noch in dieser Woche erscheinen und vor allem technische Probleme beheben. So sollen unter anderem die teils flackernden Bäume auf Nvidia-Grafikarten sowie Performance-Probleme auf Drei-Kern-Prozessoren von AMD der Vergangenheit angehören.

Alan Wake im Test

Kurzer Video-Einblick in „Alan Wake“ für den PC.

Im für die nächste Woche geplanten zweiten Patch soll dann das „Crash-to-Desktop“-Problem behoben werden, das unter Umständen dann auftreten kann, wenn der Spieler im Ladebildschirm per Alt-Tab-Kombination auf den Desktop wechseln möchte. Außerdem wird möglicherweise die Unterstützung von SLI Einzug halten – versprechen möchten die Entwickler dies aber nicht. In einem weiteren, für die fernere Zukunft geplanten Update soll schließlich unter anderem der 3D-Modus verbessert werden.

Alan Wake im Test

Während es für PC-Nutzer in den kommenden Tagen also einige Verbesserungen geben wird, bekommen Xbox-Spieler ab sofort mit „American Nightmare“ ein Spin-Off angeboten. Im Story-Modus haben es sich Horrorgeschichten der Realität angewöhnt, nur allzu leicht wahr zu werden. Als Alan Wake in der fremdlich-veränderten, finsteren Welt von Night Springs feststeckt, muss er seinen bösen Doppelgänger, den übernatürlichen Serienmörder Mr. Scratch, zur Strecke bringen, um Antworten auf seine Fragen zu finden.

Neben dem obligatorischen Story-Modus bietet „American Nightmare“ außerdem einen neuen Arcade-Modus namens „Fight till Dawn“, bei dem die Spieler eine ganze Nacht voller Angriffswellen überstehen und gleichzeitig die High-Score nach oben treiben müssen.

Die kompletten Patch-Notes zur PC-Version gibt es im offiziellen Forum. „American Nightmare“ ist ab sofort über Xbox Live erhältlich – der Preis liegt bei 1.200 Microsoft-Punkten.