News : HIS Radeon HD 7870 und 7850 mit IceQ(-X)-Kühler

, 33 Kommentare

HIS hat mit der Radeon IceQ X 7870 2 GB, der Radeon IceQ 7870 2 GB und der Radeon IceQ X 7850 2 GB drei neue Grafikkarten aus der Radeon-HD-7800-Familie (ComputerBase-Test) vorgestellt, die mit alternativen Kühlkonzepten und Standardtaktraten auf den Markt kommen.

Die beiden IceQ-X-Modelle vertrauen auf den bewährten IceQ-Kühler mit mittig platziertem Axiallüfter und vier Heatpipes, der die GPU-Temperaturen der Referenzmodelle der Radeon 7870 im Stresstest um bis zu 26 °C unterbieten soll. Beide Modelle der Radeon HD 7870 sollen im 2D-Modus und bei der Videowiedergabe einen Schallpegel von nur 28 dB erzeugen.

HIS Radeon IceQ X 7870 2 GB

Das IceQ-Modell der Radeon 7870 setzt dabei auf eine DHE-Lösung (Direct Heat Exhaust), die schon bei früheren Modellen eingesetzt wurde und die Abwärme nach außen abgeführt. In der Praxis soll sich dies vor allem bei CrossFire-Systemen sehr vorteilhaft auf die Gehäuse-Innentemperaturen auswirken und die GPU unter Volllast im direkten Vergleich zur AMD-Referenzkarte um circa 20 °C kühler arbeiten lassen.

HIS Radeon IceQ 7870 2 GB

Als Zubehör liegen allen drei Karten ein DVI-zu-VGA-Adapter und eine CrossFire-Brücke bei. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 349 Euro für die Radeon IceQ X 7870 2 GB Radeon IceQ 7870 2 GB sowie 249 Euro für die Radeon IceQ X 7850 2 GB.