News : Alcatel zurück auf dem deutschen Markt

, 37 Kommentare

Die meisten Augen richten sich auf der IFA 2012 dieser Tage auf Veröffentlichungen der großen Unternehmen. Aber auch abseits dieser gibt es interessante Neuigkeiten, welche im allgemeinen Trubel doch allzu schnell untergehen. Etwa die Ankündigung von Alcatel, mit drei Geräten wieder Fuß auf dem deutschen Markt zu fassen.

Lange Zeit war es recht ruhig um das französische Unternehmen, lange sind die Zeiten vorbei, als etwa das One Touch Easy über 10% Marktanteil für sich verbuchen konnte. Mit den bereits seit einiger Zeit erhältlichen Produkten One Touch 918D, One Touch 991D Play und One Touch 995 Ultra, welche wieder in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Hersteller TCT Mobile gefertigt werden, möchte Alcatel nun zu alter Stärke zurück finden. Mit dem Slogan „Be simple. Be different. Be smart.“ erhebt der Hersteller den Anspruch, Handy- und Internetprodukte zu entwickeln, welche so individuell sein sollen wie die Menschen die sie benutzen.

Alcatel One Touch 918D

Mit einem Verkaufspreis von unter 100 Euro richtet sich das Alcatel One Touch 918D eher an Smartphone-Einsteiger, was sich besonders in der verbauten Technik zeigt: Im Inneren werkelt ein MediaTek MT6573 Singlecore-Prozessor, welcher mit 650 MHz getaktet wird. Das Smartphone verfügt über 256 MB RAM und einen internen Speicher von 512 MB Größe, welcher aber über Micro-SD-Karten erweitert werden kann. Die Stromversorgung übernimmt ein 1.300 mAh-Akku, während das 3,2 Zoll große Display über eine Auflösung von 480 x 320 Pixeln verfügt. Als Mobilfunkstandards werden GSM, EDGE, Dualband UMTS, HSUPA und HSDPA unterstützt, wobei auch eine DualSim-Funktion vorhanden ist. Für die Verbindung zu anderen Geräten stehen ein b/g/n-WLAN-Modul, Bluetooth 3.0 sowie ein GPS-Modul zur Verfügung. Zudem ist in dem Gerät eine rückwärtige 3,2 Megapixel-Kamera mit digitalem Autofokus verbaut. Als Betriebssystem kommt beim Alcatel One Touch 918D Android 2.3 „Gingerbread“ zum Einsatz.

Alcatel One Touch 991D Play

Das Alcatel One Touch 991D Play könnte mit seinen knapp 150 Euro Verkaufspreis als gehobeneres Einsteigermodell bezeichnet werden, auch wenn die Unterschiede zum Alcatel One Touch 918D eher marginaler Natur sind. So ist hier ein MediaTek MT6573 Singlecore verbaut, welcher aber mit 800 MHz betrieben wird. Auch hier sind 256 MB RAM und 512 MB interner Speicher verbaut. Das Display misst eine Größe von 4 Zoll bei einer Auflösung von ebenfalls 480 x 320 Pixeln. Zudem verfügt das Gerät neben der 5 Megapixel-Kamera auf der Rückseite über eine vorderseitige VGA-Kamera. Die restlichen technischen Daten entsprechen dem günstigeren Modell. Das Touch 991D Play ist in den Farben Lila, Orange und Cyber Blue erhältlich.

Alcatel One Touch 995 Ultra

Das Alcatel One Touch 995 Ultra gehört mit einem Verkaufspreis von knapp unter 200 Euro wiederum schon zur Mittelklasse. Hier wurde ein Qualcomm MSM8255A Singlecore mit 1,4 GHz Taktfrequenz verbaut, welcher durch einen Akku mit einer Kapazität von 1.500 mAh versorgt wird. Im Gegensatz zu den beiden Einsteigermodellen hat Alcatel das One Touch 995 Ultra mit 512 MB RAM und einem internen Speicher von 2 GB ausgestattet, der auch hier mit SD-Karten erweitert werden kann. Das Display besitzt bei diesem Gerät eine Größe von 4 Zoll bei einer Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten. Zudem verfügt das Gerät über Quadband GSM, EDGE, Dualband UMTS, HSUPA, HSDPA und DualSIM. Ebenfalls vorhanden sind b/g/n-WLAN und Bluetooth 3.0. Auch hier hat Alcatel eine 5 Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine VGA-Kamera auf der Vorderseite verbaut. Das Gerät verfügt zudem über einen HDMI-Ausgang, mit dem Videos an einen Bildschirm weitergegeben werden können. Als Betriebssystem wird Android in der Version 2.3.5 ausgeliefert, ein Update auf Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ ist aber möglich.