News : Rückkehr der Deutschen Telekom in den Kabelmarkt?

, 44 Kommentare

Als Ex-Staatsmonopolist kennt man sich bei der Telekom mit dem Kabelgeschäft bestens aus. Nach langer Abstinenz könnte dieses Wissen nun bald wieder gefragt sein: Angeblich plant der Telekommunikationskonzern das Comeback im deutschen TV-Kabelmarkt.

Geht es nach einem Bericht der Financial Times Deutschland, ist die Telekom neben dem bereits beim Kabelnetzbetreiber Pepcom engagierten Finanzinvestor Star Capital Partners und einem weiteren unbekannten Finanzinvestor sowie der DTK Deutsche Telekabel zu einem von vier Interessenten für den Kabelnetzbetreiber Primacom zu zählen.

Ein Zuschlag würde für die Telekom nicht nur das Comeback in einem alten Geschäftsfeld bedeuten, sondern auch inhaltlich durchaus sinnvoll sein, denn immerhin sind die großen Kabelnetzbetreiber wie Kabel Deutschland oder Unitymedia Kabel BW dank ihrer Infrastruktur längst zu direkten Konkurrenten von klassischen Telekommunikationsunternehmen geworden. Vor diesem Hintergrund wäre die Übernahme von Primacom, für die die Telekom bisher wohl 250 bis 280 Millionen Euro aufgerufen hat, eine attraktive Option, um in Bereichen wie „Triple Play“ über den Kabelanschluss ebenfalls mitmischen zu können.

Ganz neu sind die Entwicklungen allerdings nicht: Erst vor wenigen Wochen war die Telekom im Rahmen der anvisierten Übernahme von Tele Columbus überboten worden. Der Meistbietende damals: Kabel Deutschland.