News : Intel führt 21 neue Prozessoren ein

, 90 Kommentare

Wie erwartet hat Intel am gestrigen Sonntag mit der Aktualisierung der offiziellen Preislisten neue Prozessoren eingeführt. Neben den ersten Desktop-Ivy-Bridge der Core-i3-Reihe mit zwei Kernen gesellen sich weitere LGA1155-CPUs sowie neue Notebook-Chips zum mittlerweile breit gefächerten 22-nm-Portfolio hinzu.

Insgesamt führt Intel 21 neue CPU-Modelle für Desktop-PCs und Notebooks ein. Dabei handelt es sich bis auf wenige Ausnahmen um Ableger der aktuellen Ivy-Bridge-Generation mit 22 Nanometer Strukturbreite. Seit einigen Tagen teilweise bereits im Handel erhältlich, fiel somit auch der offizielle Startschuss für die ersten Dual-Core-Modelle der aktuellen Generation für den Desktop: Core i3-3240, Core i3-3225 und Core i3-3220 treten bei gleichem Takt in die Fußstapfen ihrer Vorgänger der Sandy-Bridge-Generation (32 nm), sind dabei allerdings mit einer geringeren TDP von 55 Watt spezifiziert. Zu den Low-Power-Varianten für den Sockel LGA1155 gesellen sich die Modelle Core i3-3240T und Core i3-3220T, die trotz der „3“ am Anfang der vierstelligen Ziffernfolge zumindest laut Preisliste (PDF) noch in 32 nm gefertigt werden.

Letzteres gilt auch für die neuen Pentium G2120, G645 und G555 sowie deren sparsame Pendants G2100T, G654T und G550T. Erstmals setzt Intel hier auf vier Modellziffern, was allerdings nur auf die beiden Spitzenmodelle zutrifft. Laut CPU-World handelt es sich bei letzteren um „Ivy Bridge“, dem widerspricht allerdings die Intel-Preisliste, wo von 32 nm die Rede ist. Der Celeron G465 mit nur einem Kern ist ebenfalls ein neues Modell auf Basis der Vorgänger-Technik „Sandy Bridge“. Im Bereich der Vier-Kern-Prozessoren für den Desktop halten wiederum neue „Ivy Bridge“ Einzug, darunter Core i5-3350P (ohne GPU) und Core i5-3330 sowie die Low-Power-Ableger i5-3335S und i5-3330S.

Neue Desktop-Prozessoren für den Sockel LGA1155
Modell Fertigung Kerne /
Threads
CPU-Takt /
max. Turbo
L3-
Cache
Grafik TDP Preis*
Core i5-3350P 22 nm 4 / 4 3,1 GHz / 3,3 GHz 6 MB - 69 W $177
Core i5-3330 22 nm 4 / 4 3,0 GHz / 3,2 GHz 6 MB HD 2500 77 W $182
Core i5-3335S 22 nm 4 / 4 2,7 GHz / 3,2 GHz 6 MB HD 4000 65 W $194
Core i5-3330S 22 nm 4 / 4 2,7 GHz / 3,2 GHz 6 MB HD 2500 65 W $177
Core i3-3240 22 nm 2 / 4 3,4 GHz / – 3 MB HD 2500 55 W $138
Core i3-3225 22 nm 2 / 4 3,3 GHz / – 3 MB HD 4000 55 W $134
Core i3-3220 22 nm 2 / 4 3,3 GHz / – 3 MB HD 2500 55 W $117
Core i3-3240T 22 nm 2 / 4 2,9 GHz / – 3 MB HD 2500 35 W $138
Core i3-3220T 22 nm 2 / 4 2,8 GHz / – 3 MB HD 2500 35 W $117
Pentium G2120 22 nm 2 / 2 3,1 / – 3 MB HD 55 W $86
Pentium G645 32 nm 2 / 2 2,9 / – 3 MB HD 65 W $64
Pentium G555 32 nm 2 / 2 2,7 / – 3 MB HD 65 W $52
Pentium G2100T 22 nm 2 / 2 2,6 / – 3 MB HD 35 W $75
Pentium G645T 32 nm 2 / 2 2,5 / – 3 MB HD 35 W $64
Pentium G550T 32 nm 2 / 2 2,2 / – 3 MB HD 35 W $42
Celeron G465 32 nm 1 / 2 1,9 / – 1,5 MB HD 35 W $37
*Preis eines Tray-Prozessors, Boxed-Preise liegen darüber (Stand 2. September 2012)
22 nm = Ivy Bridge, 32 nm = Sandy Bridge

Auch im mobilen Segment lässt Intel eine Reihe neuer CPUs vom Stapel. Allen voran das Flaggschiff Core i7-3940XM, das noch einmal 100 MHz mehr CPU-Takt bietet als der i7-3920XM. Darunter sind die deutlich günstigeren Non-Extreme-Editions Core i7-3840QM und 3740QM angesiedelt. Schließlich gibt es noch Nachschub für die mobilen Celeron in Form des Celeron B830 und der ULV-Variante Celeron 887 mit 17 Watt TDP.

Neue Mobile-Prozessoren für Notebooks
Modell Kerne /
Threads
CPU-Takt /
max. Turbo
L3-
Cache
Grafik TDP Preis*
Core i7-3940XM 4 / 8 3,0 GHz / 3,9 GHz 8 MB HD 4000 55 W $1.096
Core i7-3840QM 4 / 8 2,8 GHz / 3,8 GHz 8 MB HD 4000 45 W $568
Core i7-3740QM 4 / 8 2,7 GHz / 3,7 GHz 6 MB HD 4000 45 W $378
Celeron B830 2 / 2 1,8 GHz / – 2 MB HD 35 W $86
Celeron 887 2 / 2 1,5 GHz / – 2 MB HD 17 W $86
*Preis eines Tray-Prozessors, Boxed-Preise liegen darüber (Stand 2. September 2012)

Wie oftmals üblich bringen neue Produkte Preissenkungen der Vorgänger mit sich. Die Liste der nun günstigeren Modelle fällt dabei deutlich übersichtlicher als die der Neuankömmlinge aus: Lediglich drei Sandy-Bridge-Prozessoren sinken im Preis. Der Core i3-2130 fällt um 15 Prozent von 138 auf 117 US-Dollar, der Pentium G870 wird um 13 Prozent günstiger und kostet nun 75 US-Dollar und der Pentium G550 macht mit einer Preissenkung um 19 Prozent auf 42 US-Dollar Platz für seinen Nachfolger.

Zu den obigen Tabellen sei angemerkt, dass wir nicht für die Korrektheit der Daten garantieren können, da Intel schlichtweg die CPU-Datenbanken noch nicht um die neuen Modelle ergänzt hat. Sobald dies erfolgt ist, werden wir die Tabellen entsprechend überprüfen und gegebenenfalls aktualisieren.

Update 05.09.2012 11:58 Uhr  Forum »

Intels CPU-Datenbank wurde inzwischen aktualisiert, sodass die Spezifikationen der neuen Desktop-Modelle nun vollständig bestätigt sind. Demnach ist nun auch klar, dass die neuen Pentium mit vierstelliger Zahlenfolge (G2120 und G2100T) auf der Ivy-Bridge-Generation in 22 nm basieren. Die obige Tabelle wurde entsprechend angepasst.

Für die Neulinge im Notebook-Sektor liegen noch keine Daten vor, sodass wir weiterhin auf eine Bestätigung der Turbo-Frequenzen warten.