News : Neuer iMac mit 21,5 Zoll ab 30. November 2012 erhältlich

, 18 Kommentare

Nachdem Apple Ende Oktober unter anderem den neuen iMac vorgestellt und eine Verfügbarkeit für den November respektive Dezember angekündigt hatte, wurden Gerüchte über eine mögliche Verspätung auf 2013 aufgrund angeblicher Fertigungsschwierigkeiten laut. Doch nun meldet sich Apple zu Wort und nennt einen konkreten Termin.

Demnach werden interessierte Nutzer die neuen iMacs mit 21,5- (ab 1.349 Euro) beziehungsweise 27-Zoll-Bildschirm (ab 1.879 Euro) ab dem 30. November 2012 bestellen können. Die Auslieferung des größeren Modells soll laut Unternehmensangaben, wie bereits bekannt, ab Dezember erfolgen. Damit hält der Konzern aus Cupertino bei der 21,5-Zoll-Variante nur knapp seine Ankündigung für den November ein.

Dennoch könnte die Freude bei einigen Interessenten kurz sein, da die zu Anfang verfügbare Stückzahl stark begrenzt sein soll. Mehreren Berichten zufolge könnte es zum Marktstart der neuen iMac-Modelle zu größeren Lieferengpässen kommen, was sich auch mit den von Apple-CEO Tim Cook getätigten Aussagen im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen decken würde. Dabei hatte er darauf hingewiesen, dass man die Nachfrage nach den neuen iMacs zu Weihnachten aufgrund der kurzen Produktionszeit nicht komplett befriedigen können werde. Ob dieser Lieferengpass mit den bereits spekulierten Schwierigkeiten bei der Produktion des flachen Gehäuses und dem neuen Fertigungsprozess des Displays zusammenhängt, ist zu diesem Zeitpunkt unbekannt.